Kalte Avocadosuppe mit Pico de Gallo

30. Juni 2019

Ist es bei Euch auch so heiß? Auf Kochen haben wir da nicht wirklich Lust und was bietet sich da besser an als eine kalte, erfrischende Suppe, oder? Man kann ja schließlich nicht den ganzen Tag nur Eis essen (obwohl…). Wir mögen im Sommer jede Art von kalten Suppen, sei es eine klassische spanische Gazpacho oder auch unsere Erbsen Gazpacho.
Wir haben Euch heute eine kalte Avocadosuppe mit Pico de Gallo mitgebacht. Dazu gibt es noch ein wenig Queso Fresco und Nachos zum Knabbern und ein wenig Urlaubsfeeling daheim. Muy rico!

Statt dem Queso Fresco kann man auch alternativ ein wenig körnigen Frischkäse verwenden – oder Ihr zerkrümelt ein wenig Mozzarella. Nachos lieben wir und haben sie eigentlich immer im Haus. Ein paar leckere Crostini kann ich mir zu unseren kalten Acocadosuppe aber auch gut vorstellen.
Pico de Gallo unterstreicht die Frische der Suppe noch ein wenig. Pico de Gallo ist eine frische Würzsauce aus gehackten Tomaten, Zwiebeln, Koriander und Chilischoten. Einfach aber lecker.
Für lange Worte ist es zu warm, aber ich hoffe, Ihr habt Appetit auf unsere kalte Avocadosuppe mit Pico de Gallo bekommen. Probiert gerne auch mal unsere Gelbe Gazpacho oder die leicht fruchtige Erdbeer-Tomaten Gazpacho aus.

Kalte Avocadosuppe

Kalte Avocadosuppe

Kalte Avocadosuppe mit Pico de Gallo

Portionen 4 Personen
Zubereitungszeit 20 Min.
Kühlzeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn. 20 Min.

Zutaten
  

Für die Suppe:

  • 4 Avocados vorzugsweise Hass
  • 1 Zwiebel
  • 1 grüne Chilischote z.B. Serrano
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 2 EL Zitronensaft
  • 200 ml Buttermilch
  • Prise Meersalz

Für das Pico de Gallo:

  • 2 Tomaten
  • ¼ rote Zwiebel
  • 2 EL frischer Koriander gehackt
  • 1 rote Chilischote
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Limettensaft

Außerdem:

  • Queso Fresco alternativ körniger Frischkäse
  • Nachos oder Crostini
  • Crème Fraîche optional

Anleitungen
 

Avocadosuppe:

  • Die Avocados halbieren und den Kern entfernen. Das Fruchtfleisch entnehmen und grob würfeln.
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Die Chilischote entkernen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch 3 Minuten anschwitzen. Anschliessend zur Seite stellen und abkühlen lassen.
  • Avocados, Zwiebel, Knoblauch sowie Chili in einen Food Processor geben und mit der Hälfte der Brühe fein pürieren.
  • Anschließend die restliche Brühe, Limettensaft sowie die Buttermilch hinzufügen.
  • Mit Meersalz abschmecken und im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Pico de Gallo:

  • Die Tomaten und die Zwiebel in kleine Würfel schneiden.
  • Den Koriander von den Stängeln befreien und klein hacken.
  • Die Chilischote entkernen und sehr fein schneiden.
  • Mit dem Olivenöl und einem Spritzer Limettensaft vermengen.
Autor: Christian Kutschka
Gericht: Suppe
Land & Region: Südamerikanisch

Kalte Avocadosuppe Kalte Avocadosuppe

Dieser Beitrag enthält mit * gekennzeichnete Affiliate-Links zum Amazon-Partnerprogramm.

Zuletzt aktualisiert am 17. Juli 2022 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
© Copyright 2022 SavoryLens. All rights reserved.
Close