Risotto mit Pfifferlingen und gerösteten Haselnüssen

29. September 2020

Es scheint so, als hätte sich der Sommer endgültig für dieses Jahr verabschiedet. Wie immer kommt uns die warme Jahreszeit viel zu kurz vor. Auch die Zeit der Pfifferlinge neigt sich leider dem Ende. Ein Grund mehr Euch dieses leckere Rezept für ein spätsommerliches Risotto mit Pfifferlingen und gerösteten Haselnüssen vorzustellen. Der würzige, leicht pfeffrige Geschmack der Pfifferlinge harmoniert ganz wunderbar zu den Röstaromen der Haselnüsse und mit einem Glas guten Weisswein ein wahrer Genuss, der schnell gemacht ist.

Risotto mit Pfifferlingen und gerösteten Haselnüssen
Die Pfifferlinge haben hier noch bis Ende Oktober Saison. Leider ist die Zeit immer viel zu kurz. Dabei sind es die ersten Wildpilze, die bereits gegen Ende Juni erhältlich sind. Die frischen Pfifferlinge solltet Ihr nur mit einem Pinsel oder Küchenpapier putzen und nicht im Wasserbad tränken. Anderenfalls saugen sie sich wie ein Schwamm voll. Für unser Risotto mit Pfifferlingen und gerösteten Haselnüssen solltet ihr unbedingt hochwertige Haselnüsse verwenden, da diese ansonsten recht bitter schmecken können.

Risotto mit Pfifferlingen und gerösteten Haselnüssen
Bei dem Risottoreis haben wir uns für die Sorte Arborio* (Amazon-Partnerlink)  entschieden. Ihr könnt aber auch genauso gut Vialone oder Carnaroli für unser Risotto mit Pfifferlingen verwenden. Hauptsache Risottoreis, denn dieser enthält deutlich mehr Stärke als gewöhnlicher Langkornreis und verleiht Eurem Risotto eine cremige Konsistenz.
Wenn Ihr so gerne Risotto mögt wie wir, dann solltet Ihr auch mal unbedingt unser Spinat-Risotto mit Jakobsmuscheln probieren – auch im Herbst ein Genuss.

Risotto mit Pfifferlingen und gerösteten Haselnüssen

Risotto mit Pfifferlingen und gerösteten Haselnüssen

Risotto mit Pfifferlingen und gerösteten Haselnüssen

Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 300 g Risottoreis z.B. Arborio*
  • 200 g frische Pfifferlinge
  • 1 Schalotte
  • 6 EL Olivenöl
  • 150 ml Weißwein trocken
  • 1 l Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 4 EL Parmesan frisch gerieben
  • 50 g Haselnüsse

Anleitungen
 

  • Die Pfifferlinge putzen und mit Küchenpapier abreiben, größere Stücke klein schneiden oder halbieren.
  • Die Haselnüsse für ca. 2-3 Minuten in einer großen Pfanne ohne Öl anrösten. Anschließend diese aus der Pfanne nehmen, grob hacken und zur Seite stellen.
  • In selbiger Pfanne 3 Esslöffel Olivenöl über mittlerer Hitze erwärmen, Pfifferlinge dazugeben und für ca. 2-3 Minuten andünsten, bis die Pilze bissfest und anfangen zu duften. Zwischenzeitlich vorsichtig umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen.
  • Die Schalotte schälen und fein würfeln.
  • Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten.
  • Den Risottoreis dazugeben und solange mit andünsten, bis die Reiskörner glasig werden. Anschließend mit Weißwein ablöschen und diesen verkochen lassen.
  • Die Gemüsebrühe nach und nach dazugeben und diese immer wieder verkochen lassen, bevor die weitere Brühe hinzugegeben wird.
  • Das Risotto von Zeit zu Zeit umrühren und schwenken, bis das Risotto schön cremig ist. Das dauert so etwa 20 Minuten.
  • Kurz bevor das Risotto fertig ist, die Pfifferlinge und die Haselnüsse zum Reis geben und untermischen.
  • Abschließend noch ein Stück kalte Butter und frisch geriebenen Parmesan hinzugeben und das Risotto mit Pfifferlingen mit Parmesan servieren.
Autor: Christian Kutschka
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch

Risotto mit Pfifferlingen und gerösteten HaselnüssenDieser Beitrag enthält mit * gekennzeichnete Affiliate-Links zum Amazon-Partnerprogramm.

Zuletzt aktualisiert am 28. August 2021 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Join the Conversation

  1. Jesse-Gabriel says:

    Sieht super lecker aus aber mir wäre es zu wenig cremig oder wie man so schön sagt, schlotzig wenn du weißt was ich meine.
    Aber wie gesagt, super lecker sieht es aus und wie immer wundervoll präsentiert!
    Grüße,
    Jesse-Gabriel

    1. Christian Author says:

      Vielen Dank Jesse-Gabriel, freut mich, dass es Dir gefällt.
      Ein wunderschönes Wochenende und viele Grüße
      Christian

Close
© Copyright 2023 SavoryLens. All rights reserved.
Close