Gelbe Gazpacho – Kalte Sommersuppe für heiße Tage

1. August 2019

Der Sommer heizt uns gerade richtig ein und was hilft da besser gegen den Hunger bei diesen hochsommerlichen Temperaturen als leckere, kalte Suppen als Mahlzeit. So habe ich es eigentlich schon früher gemacht, als ich alljährlich in meinen Semesterferien nach Andalusien gereist bin. Kalte Suppen machen richtig satt und erfrischen.
Kürzlich musste ich gerade erst wieder an jene wunderschöne Zeit in Spanien und eine klassische andalusische Gazpacho denken. Heute haben wir Euch zur Abwechslung ein Rezept für eine Gelbe Gazpacho mitgebracht – eine kalte Sommersuppe für heiße Tage.

Gelbe Gazpacho

Seit einiger Zeit schon möchte ich gerne mal eine Gelbe Gazpacho mit gelben Tomaten und Paprika zubereiten und wurde hinsichtlich der Zutaten auf dem hiesigen Farmers Market nicht enttäuscht. Besonders schmackhaft finden wir die hiesigen Heirloom Tomaten, die ich gleich dafür mitgenommen habe (ihr könnt natürlich auch andere nehmen). Insbesondere von der Optik habe ich mich durch eines unserer Lieblingskochbücher California: Die neue Genussküche der amerikanischen Riviera* von Annemarie Lenze inspirieren lassen. Ich liebe es, mit essbaren Blüten zu kochen.

Gelbe Gazpacho

Wie auch in die klassische, andalusische Gazpacho gehört in unsere Gelbe Gazpacho neben den Tomaten natürlich hochwertiges Olivenöl, Sherryessig, Weißbrot und Knoblauch dazu.
Probiert doch auch mal unsere Kalte Avocadosuppe mit Pico de Gallo. Auch sehr erfrischend.

Gelbe Gazpacho

Gelbe Gazpacho - Kalte Sommersuppe für heiße Tage

Portionen 4 Personen
Vorbereitungszeit 30 Min.
Kühlzeit 3 Stdn.
Arbeitszeit 3 Stdn. 30 Min.

Zutaten
  

Für die Gazpacho:

  • 900 g gelbe Tomaten z.B. Heirloom
  • 2 gelbe Paprika
  • 1 kleine Salatgurke
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 250 ml Gemüsebrühe kalt
  • 2-3 Scheiben Toastbrot vom Vortag
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer
  • ¼ TL Thymian getrocknet
  • 4 EL Olivenöl extra nativ
  • 2 EL Sherryessig
  • 2 EL Zitronensaft frisch gepresst

Für die Dekoration:

  • essbare Blüten
  • ein paar kleine Thymianzweige
  • Weißbrotwürfel

Anleitungen
 

  • Die Tomaten waschen, Strunk entfernen und kreuzweise einschneiden.
  • Einen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Tomaten kurz darin blanchieren, so dass sie sich besser häuten lassen. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken und häuten.
  • Tomaten in Stücke schneiden und ggf. für die Einlage ein wenig beiseite legen.
  • Paprika waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  • Salatgurke schälen, längs halbieren und entkernen. Danach ebenfalls in kleine Stücke schneiden.
  • Knoblauchzehe(n) und Zwiebel ebenfalls häuten und in kleine Würfel schneiden.
  • Das getrocknete Weißbrot vom Vortag entrinden, kurz in Wasser einweichen, bis es sich gut vollgesogen hat, und ausdrücken.
  • Nun die Tomaten, Gurke, Paprika, Zwiebeln, Knoblauch und Brot im Food Processor oder Mixer pürieren und dabei das Öl, Essig und die Brühe hinzugeben, bis eine homogene Masse entsteht.
  • Die Suppe mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und mindestens 3-4 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen, damit sich das Aroma entfalten kann.
  • In Schälchen zusammen mit einer essbaren Blüte, ein wenig frischem Thymian und gewürfeltem Weißbrot servieren.
Autor: Christian Kutschka
Gericht: Suppe
Land & Region: Spanisch
Keyword: Tomaten

Gelbe Gazpacho

Dieser Beitrag enthält mit * gekennzeichnete Affiliate-Links zum Amazon-Partnerprogramm.

Zuletzt aktualisiert am 18. Juli 2022 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
© Copyright 2022 SavoryLens. All rights reserved.
Close