Apfel-Haselnuss-Pull-Apart-Muffins

2. November 2019

Dieses Wetter schreit doch förmlich nach zimtigem Gebäck, oder? Kürzlich habe ich in einer kleinen Bäckerei in Brooklyn leckere, zimitge Apfel-Haselnuss-Pull-Apart-Muffins gegessen. Die kleinen Teilchen war so lecker, leicht und fluffig, dass ich mich gleich entschieden habe, diese selber zu backen und unser Rezept für Euch zu verbloggen.

Apfel-Haselnuss-Pull-Apart-Muffins

Diese köstlichen Apfel-Haselnuss-Pull-Apart-Muffins werden aus einem mit Butter und Milch angereicherten Teig hergestellt, der vor dem Backen in Streifen geschnitten wird. Der Teig geht dann beim Backen fächerförmig auf und lässt sich einfach abzupfen. Die einzelnen Schichten sind so fluffig, dass man sie ganz einfach auseinander zupfen und naschen kann, ähnlich einem  kleinen Pull-Apart-Bread.

Apfel-Haselnuss-Pull-Apart-Muffins

Wir haben uns entschieden, unsere Apfel-Haselnuss-Pull-Apart-Muffins mit herbstlichen Aromen vollzupacken. Neben Äpfeln kommen hier Haselnüsse, Rosinen und herbstliche Gewürze wie Zimt, Kardamom und Ingwer hinein. Falls Ihr auch gerade so Lust auf Äpfel habt wie wir, legen wir Euch noch unsere gebackenen Hasselback-Äpfel mit Müslicrunch oder die leckeren Apple Cider Donuts ans Herz.

Lust auf Apfel-Haselnuss-Pull-Apart-Muffins? So werden Sie gemacht:

Zutaten:

Für den Teig:

  • 375 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 235 ml Wasser, lauwarm
  • 1 TL Zucker
  • 1 Ei (Größe L)
  • 55 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:

  • 2 mittelgroße Äpfel (wir empfehlen Braeburn oder Boskop hierfür)
  • 15 g Butter
  • 75 g Rosinen
  • 50 g Muscovado Zucker
  • 150 g Zucker
  • 50 g Butter
  • 1/8 TL Piment, gemahlen
  • 1 EL Zimt, gemahlen
  • 1/8 TL Kardamom, gemahlen
  • 1/8 TL Ingwer, gemahlen
  • 100 g Haselnüsse

Für die Glasur:

  • 200 g Puderzucker
  • 2-3 EL Zitronensaft

Zubereitung:

  1. Die Trockenhefe im Wasser auflösen und den Teelöffel Zucker hinzufügen. Die Flüssigkeit ca. 5 Minuten stehen lassen, bis die Oberfläche leicht schaumig aussieht.
  2. Anschließend die Hefe-Wasser-Flüssigkeit in die Schüssel einer Küchenmaschine geben und die Hälfte des Mehls hinzugeben. Mit dem Knethaken vermengen und nach und nach die Butter, Eier und portionsweise das restliche Mehl sowie das Salz hinzufügen und mit den Knethaken auf niedrigster Stufe kneten, bis der Teig sich vom Knethaken und Schüsselboden löst. Das kann 8 – 10 Minuten dauern.
  3. Den Teig in eine eingeölte Schüssel geben und einmal darin wenden. Die Schüssel mit Klarsichtfolie abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis der Teig sich in etwa verdoppelt hat.
  4. Während der Teig geht, wird die Füllung vorbereitet. Dafür die Äpfel schälen, entkernen und in sehr kleine Würfel schneiden (idealerweise 0,5 cm Kantenlänge).
  5. Einen Esslöffel Butter in einer großen, hohen Pfanne schmelzen und den Muscovado-Zucker sowie die Äpfel und Rosinen hinzufügen und 5 Minuten köcheln lassen. Die Äpfel sollen weich werden, aber noch bissfest bleiben. Die Apfelmischung vom Herd nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  6. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsplatte zu einem Rechteck ausrollen, das ca. 50 cm lang und 30 cm breit ist.
  7. Die restliche weiche Butter auf dem Teig dünn verstreichen.
  8. Den Zucker mit dem Zimt und den restlichen Gewürzen vermischen und gleichmäßig auf dem mit Butter bestrichenen Teig streuen. Anschließend die Apfelmischung auf dem Teig verteilen.
  9. Haselnüsse sehr fein hacken und ebenfalls auf dem Teig verteilen.
  10. Jetzt wird der Teig mit einem scharfen Messer in 5 Streifen geschnitten, die 30cm lang und 10cm breit sind.
  11. Die Streifen alle aufeinander legen und den so geschichteten Teig in 6 Rechtecke schneiden (10cm x 5 cm).
  12. Jedes Rechteck nochmals durchschneiden, so dass ihr 12 Quadrate bekommt, die jeweils 5 cm lang und breit sind (dabei fallen hier und da Apfelstücke und Rosinen heraus, aber das ist nicht weiter schlimm, siehe nächsten Schritt).
  13. Eine Muffinform (für 12 Muffins) mit Papierförmchen auskleiden.
  14. In jede Muffinmulde ein Teigquadrat so legen, dass die Schnittfläche nach oben zeigt. Dabei kann man die Teigschichten etwas zurechtdrücken bzw. fächerförmig auseinanderfalten und ggf. herausgefallene Apfelstücke und Rosinen “nachfüllen”.
  15. Die Pull-Apart-Muffins lose mit Klarsichtfolie abdecken und ca. eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
  16. Im vorgeheizten Backofen bei 190° C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen, bis die Muffins gold-braun sind. Aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen. Aus der Form nehmen und auf ein Gitter stellen.
  17. Für den Zitronenguss den Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und den Guss dekorativ über die Apfel-Haselnuss-Pull-Apart-Muffins verteilen.

Apfel-Haselnuss-Pull-Apart Muffins

Zuletzt aktualisiert am 9. Februar 2021 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
© Copyright 2022 SavoryLens. All rights reserved.
Close