Erdbeer-Clafoutis mit Holunderblüteneiscreme und weißer Schokolade

28. Juni 2017

Das kam doch recht überraschend letztes Wochenende. Wir waren gerade auf dem Weg zu dem „Erdbeerbauern unseres Vertrauens“, als wir auf sein Schild blickten: „Heute letzter Tag“. Voller Panik hätten wir am liebsten die ganze Charge aufgekauft, so viele Ideen haben wir noch im Kopf (die wartende Menschenschlange hinter uns hätte uns womöglich gelyncht, so dass wir es dann doch bei vier Pfund belassen haben). Schließlich beginnt ja auch jetzt die Kirschenzeit, und die will auch genutzt werden.
Nach dem amerikanischen Strawberry Pound Cake vorletzte Woche stand es Gaby mal wieder nach etwas Französischen und ich dachte mir, wir könnten mal wieder unsere geliebten Mini-Cocottes* einsetzen. So kam uns schnell die Idee zu einer leckeren Erdbeer-Clafoutis.

Clafoutis ist eine französische Süßspeise aus dem Limousin und Mischung aus Kuchen und Auflauf. Klassischerweise wird die Clafoutis mit Kirschen zubereitet und als Dessert in Frankreich gereicht. Wir haben uns jedoch heute für eine Erdbeer-Clafoutis entschieden. Damit unser Dessert noch ein bisschen mehr Pfiff bekommt habe ich noch ein Holunderblüteneis mit weißer Schokolade und einem Erdbeerswirl zubereitet. Ich verspreche Euch, ihr werdet es lieben. Sehr cremig und crunchy durch die Schokoladenstücke. Und der Holundergeschmack passt ja hervorragend zu Erdbeeren im Swirl.

Erdbeer-Clafoutis mit Holunderblüteneiscreme und weißer Schokolade
Erdbeer Clafoutis

Erdbeer-Clafoutis mit Holunderblüteneiscreme und weißer Schokolade

5 from 1 vote
Zu unserer Erdbeer-Clafoutis servieren wir eine köstliche Holunderblüteneiscreme mit weisser Schokolade, die das Rezept abrundet.
Portionen 6 Personen
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 55 Minuten
Kühlzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 2 Stunden 20 Minuten

Kochutensilien

Zutaten
  

Für die Erdbeer-Clafoutis:

  • 300 g Erdbeeren
  • 110 g Mehl (Type 405)
  • 100 ml Milch
  • 200 ml süße Sahne
  • ½ Tonkabohne gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Zucker
  • 4 Eier Größe M
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • ein wenig Butter zum Ausfetten der Formen

Für das Eis:

  • 250 ml süße Sahne mind. 32% Fettgehalt
  • 150 ml Vollmilch 3,5% Fett
  • 200 ml Holunderblütensirup
  • 50 g weiße Schokolade
  • 1 TL Vanilleexttrakt
  • 250 g Erdbeeren
  • 1 EL Speisestärke
  • 50 g Zucker

Anleitungen
 

Erdbeer-Clafoutis:

  • Erdbeeren waschen, entstielen und längs halbieren (je nach Größe).
  • Die Mini-Cocottes einfetten und beiseite stellen.
  • Die Eier mit dem Zucker in der Küchenmaschine ca. 5-6 Minuten schaumig schlagen.
  • Sahne und Milch der Eimasse beifügen und vorsichtig weiterrühren.
  • Den Vanilleextrakt sowie eine halbe, geriebene Tonkabohne und eine Prise Salz hinzugeben.
  • Die Hälfte der Erdbeeren auf die kleinen Cocotte (oder alternativ eine große Auflaufform) verteilen.
  • Soviel Teig hinzugeben, dass die Erdbeeren gerade so bedeckt sind.
  • Die Formen in den vorgeheizten (175° C Umluft) Backofen geben und 5 Minuten backen.
  • Anschließend die restlichen Erdbeeren auf die Cocotte verteilen und den Teig hinzugeben. So verhindert ihr, dass sich alle Erdbeeren am Bodenrand sammeln.
  • Die Formen anschließend 20 Minuten fertig backen.
  • Nach dem Herausnehmen die Erdbeer-Clafoutis noch abkühlen lassen und mit leckerem Eis genießen.

Eis:

  • Sahne, Milch, Holunderblütensirup und Vanilleextrakt gründlich vermengen und in die Eismaschine geben.
  • Zwischenzeitlich die weiße Schokolade grob hacken und zur Seite stellen.
  • Für den Erdbeerswirl die Erdbeeren (sofern noch nicht geschehen) waschen, entstielen und klein schneiden.
  • In einer Kasserolle zusammen mit dem Zucker leicht köcheln lassen.
  • Mit einem Pürierstab fein pürieren und mit der Speisestärke binden. Die Erdbeermasse unbedingt auskühlen lassen!
  • Ungefähr 5-10 Minuten bevor das Eis in der Eismaschine fest wird, die weißen Schokoladenstücke beimengen.
  • Das fertige Eis in eine geeignete Form geben und die ausgekühlte Erdbeermasse auftragen und anschließend mit einer Gabel marmorieren.
  • Danach das Eis ca. 1 Stunde in den Gefrierschrank stellen. Ihr könnt die Erdbeermasse natürlich auch schon vorher zubereiten, das beschleunigt den Ablauf.
Autor: Christian Kutschka
Gericht: Dessert
Küche: Französisch
Keyword: Clafoutis, Dessert, Eis, Erdbeeeren, Französisch, Holdunder

Dieser Beitrag enthält mit * gekennzeichnete Affiliate-Links zum Amazon-Partnerprogramm.

Zuletzt aktualisiert am 28. Juni 2024 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Join the Conversation

  1. 5 Sterne
    Wow! Was für Hammer Bilder !
    Ich habe eben auch den Bericht über den Workshop mit Corinna gelesen, sie ist echt toll. Ich habe damals ihren ersten besucht.

    lg
    Stephanie

    1. Christian says:

      Hallo Stephanie,
      vielen herzlichen Dank für das liebe Kompliment!!!
      Freut mich ungemein.
      Ja, da hast du Recht. Habe so viel lernen können bei Corinna!
      LG Christian

  2. felicia says:

    Seeehr lecker sieht das aus. Gerne mehr von der Tonkabohne! Ihr wird ja angeblich sogar die ein oder andere betörende Wirkung ( https://tonkabohnen.org/wirkung/#Hypnotisch_und_erotisierend_8211_Tonkabohne_ist_vielseitig ) nachgesagt ;)

    In dem Sinne, Happy Cooking & bis bald,
    Felicia

    1. Christian says:

      Hallo Felicia,
      vielen lieben Dank! Ja, das habe ich auch schon mal gehört ;-)
      Viele Grüße
      Christian

Close
© Copyright 2024 SavoryLens. All rights reserved.
Close