Zucchini-Frittata vom Grill

27. Juni 2021

(Werbung / Verlinkungen)
Ich muss gestehen, mit Zucchini verbinde ich recht gemischte Gefühle. Wie so häufig kommen diese aus der Kindheit und ich bin froh, dass diese bei meiner Frau ähnlich sind. Freunde meiner Eltern besaßen in den 80ern einen Schrebergarten, in dem sie fleißig Gemüse anbauten. Meist so viel, dass sie es selber gar nicht verwerten konnten und gerne dieses verschenkten – aus heutiger Sicht ein Traum. Damals – „och nö nicht schon wieder Zucchini“. Wer kennt es auch?
Diese Zeiten sind glücklicherweise lange vorbei und wir wünschten, wir könnten heute leckere Zucchini selbst anbauen. Zucchini sind so vielseitig verwendbar, sei es herzhaft gefüllt, als Zoodles oder auch in Kuchen. Wir haben Euch heute ein Rezept für eine Zucchini-Frittata mitgebracht, die wir häufig zu Hause gerne essen und die wir auf unserem Grill zubereiten. Also ein perfektes Gericht für die aktuelle Grillsaison.

Und da kommt unsere heutige Bloggerrunde „Zucchini-Boom“ wie gerufen. Heute haben sich wieder zahlreiche unserer Blogger-Freunde zusammengefunden und für Euch schmackhafte Rezepte mit dem herzlichen Gemüse kreiert. Schaut unbedingt bei Ihnen vorbei, wir haben alle Rezepte der teilnehmenden Blogger:innen unten aufgelistet.
Frittata ist ja äußerst vielseitig und pflegt in Italien und auch in den USA eine lange Tradition. Tatsächlich kommt das ursprüngliche Rezept, auf dem unsere Zucchini-Frittata  basiert, aus Tschechien, wo es allerdings als eine Art Auflauf gemacht und als Beilage gereicht wurde. Wir haben es für unsere Zwecke – mal wieder – im Laufe der Zeit „amerikanisiert“ und daraus ein Cast Iron-Gericht gemacht.

Zucchini-Frittata

Zucchini-Frittata vom Grill

Bei der Zucchini-Frittata verschwimmen nicht nur die kulinarischen Grenzen, sondern auch die Frage, um welche Mahlzeit es sich eigentlich handelt. Ob schon als herzhaftes Frühstück, als Lunch oder vielleicht auch nur als Beilage. Wir lieben Sie zusammen mit Salat und einem Klecks Sour Creme oder Kräuterquark. Der in unserer Zucchini-Frittata enthaltene Schinkenspeck kann natürlich auch weggelassen und durch Zwiebeln oder Pilze ersetzt werden, für uns gibt dieser jedoch erst den herzhaften Geschmack. Im Vergleich zu unserem ursprünglichen tschechischen Rezept verwenden wir jedoch nur die Hälfte der ursprünglichen Menge und eine sehr fettarme Variante ^^.

Zucchini-Frittata

Wir lieben ja herzhafte und süße Rezepte aus der gusseisernen Pfanne. So bereiten wir auch unsere Zucchini-Frittata in einer solchen zu und backen diese in unserem Gas-Grill. Das ist superpraktisch und auch wirklich schnell gemacht. Ihr könnt die Zucchini-Frittata natürlich auch im Backofen zubereiten. Anstatt einer gusseisernen Pfanne könnt Ihr auch eine gewöhnliche Auflaufform (ca. 20cm x 30cm) verwenden.

Zucchini-Boom – das gibt es bei den anderen Teilnehmern

Zimtblume Zucchinikuchen

What ina Loves Zucchini Zitronen Schnitten

Feiertaeglich Zucchini-Halloumi-Puffer aus dem Ofen mit (Minz-)Quark

Gaumenfreundin Gefüllte Zucchini mit Hackfleisch

Ina Is(s)t Couscous Salat mit gegrillter Zucchini und Minze

1x umrühren bitte aka kochtopf Zoodles {Zucchini-Nudeln} Carbonara

Zucchini-Frittata

Zucchini-Frittata

Zucchini-Frittata vom Grill

5 from 3 votes
Portionen 4 Personen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.

Equipment

  • Gusseiserne Pfanne (Ø 30cm)

Zutaten
  

  • 500 g Zucchini 2 Stck.
  • 120 g Emmenthaler
  • 30 g Parmigiano Reggiano
  • 150 g Schinkenwürfel
  • 4 Eier Größe M
  • 200 g Instantmehl + etwas zum Ausmehlen der Pfanne
  • 6 EL Rapsöl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Den Grill für indirekte mittlere Hitze (160°C) vorbereiten. Die gusseiserne Pfanne fetten und mit Mehl ausstreuen.
  • Die Eier trennen.
  • Die Zucchini waschen, abtrocknen und mit der Schale raspeln. Die beiden Käsesorten fein reiben und mit den Zucchini, Speckwürfeln, Eigelben und dem Öl in eine große Schüssel geben.
  • Das Instantmehl mit dem Backpulver vermischen und zur Zucchini-Masse geben. Alles gut miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und zunächst ein Drittel davon unter die Zucchini-Masse heben, anschließend den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben.
  • Die Masse anschließend in die Pfanne gießen und gleichmäßig verstreichen.
  • Die Frittata über indirekter Hitze bei geschlossenem Deckel ca. 30 Minuten grillen bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Aus dem Grill nehmen und in der Pfanne etwas abkühlen lassen.
  • Die Zucchini-Frittata zusammen mit einem knackigen Salat, Kräuterquark und ein wenig Basilikum lauwarm genießen.
Autor: Christian Kutschka
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Amerikanisch, Italienisch

Zuletzt aktualisiert am 15. April 2022 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Join the Conversation

  1. Ja, die Zucchinischwemme kennt und fürchtet jeder Gärtner. Die Dinger sind ja auch noch so heimtückisch. Schaut mal nicht hin, schon sind sie RIESENgross. So eine Monsterkeule ist aber perfekt für eure Frittata. Rezept ist gespeichert.

  2. 5 stars
    Tolle Fotos habt ihr wieder gemacht. Und das Rezept hört sich auch super an. LG, Angelina

  3. 5 stars
    uiiii die sehen wahnsinnig lecker aus :D und sooo schöne fotos!

  4. Dagmar Lesser says:

    Super lecker und schön fürs Augen …
    Und weil bekanntlich das Auge mit isst, sehr nachahmenswert.

  5. Dagmar Lesser says:

    Wieder mal die Zucchini-Fritata gemacht. Es war voll der Erfolg.
    Danke für das super Rezept. Wir lieben es.

    1. Christian Author says:

      Herzlichen Dank liebe Dagmar.
      Das freut mich zu hören :-)
      Liebe Grüße
      Christian

  6. 5 stars
    Ich kann nur sagen, die Bilder machen Appetit und Lust auf das Nachmachen. Durch unseren Garten haben wir die Freude des selber Erntens und können so die Größe auch gut bestimmen. Und ich will die Frittata mal mit einer gelben und einer grünen Zucchini probieren. Wenn ich die Frittata im Backofen machen will, welche Temperatur soll ich da einstellen und wie lange dauert es in etwa?

    1. Christian Author says:

      Hallo Chris,
      ganz herzlichen Dank.
      Da wir die Frittata immer auf dem Gasgrill machen müsste ich raten.
      Aber ich denke bei 180°C für 25-30 Minuten im Backofen kann man eigentlich nichts falsch machen.
      Viel Spaß beim Nachmachen.
      Viele Grüße
      Chistian

Close
© Copyright 2022 SavoryLens. All rights reserved.
Close