Tonkabohnen-Milchreis mit Zwetschgenröster

5. September 2017

Dieses Jahr nimmt es Petrus mit dem Herbstanfang aber sehr genau. Gerade erst letzte Woche zählten wir hier noch 30° C im Rhein-Main-Gebiet und pünktlich zum meteorologischen Herbstanfang wird die Temperatur einfach mal so halbiert. Haltet mich für ein Weichei, aber ich hätte am Wochenende am liebsten die Heizung angemacht. Stattdessen habe ich mich für einen wärmenden Tonkabohnen-Milchreis mit Zwetschgenröster entschieden. Der geht immer! Milchreis mit Zwetschgen gab es schon bei meiner Oma damals. Wir verfeinern Ihn heute mit ein wenig Tonkabohne. Dass passt ganz wunderbar. Die Decke nehme ich mir trotzdem.

Tonkabohnen-Milchreis mit Zwetschgenröster

Zu unserem Tonkabohnen-Milchreis gab es – der Jahreszeit entsprechend – einen fruchtig-würzigen Zwetschgenröster. Zwetschgenröster ist ja sowieso ein ganze großartige Sache und ein Muß in der Zwetschgenzeit. Ob klassisch zu Kaiserschmarrn, Waffeln oder Pfannkuchen, ein guter Zwetschgenröster macht jede Mehlspeise zu einem Hochgenuss. Und das sommerliche Eisrezept, das ich eigentlich posten wollte und im Angebot habe, stelle ich mal zurück, bis es wieder wärmer wird. Wer weiss, vielleicht kommen die warmen Temperaturen ja nochmal zurück.
So wie dieser wohltuende Milchreis, gehören auch die Süßen Schupfnudeln mit Mohnbutter und Zwetschgenröster oder der leckere Kirschmichel mit Amaretti und weißer Schokolade zu Omas Klassikern, die wir immer wieder gerne zubereiten. Probiert sie doch mal aus.

Tonkabohnen-Milchreis mit Zwetschgenröster

Tonkabohnen-Milchreis mit Zwetschgenröster

Tonkabohnen-Milchreis mit Zwetschgenröster

Portionen 4 Personen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 35 Min.

Equipment

Zutaten
  

Für den Milchreis:

  • 500 ml Milch
  • 125 g Milchreis
  • ½ Tonkabohne
  • ½ Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zimt

Für den Zwetschgenröster:

  • 500 g Zwetschgen
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Zimtstange
  • 1 TL Anis
  • ½ Vanilleschote
  • 100 ml trockener Rotwein
  • 1 EL Speisestärke

Anleitungen
 

Milchreis:

  • Die Milch zusammen mit dem Milchreis und einer Prise Salz aufkochen.
  • Hitze reduzieren und ca. 20 Minuten weiter köcheln. Dabei gelegentlich umrühren (die Kochzeit hängt sehr von der Qualität des Milchreis ab).
  • Tonkabohne reiben, Vanilleschote aufritzen und das Mark entnehmen.
  • Gewürze in den Topf geben und verrühren (wenn gewünscht noch eine Prise Zimt hinzufügen).

Zwetschgenröster:

  • Die Zwetschgen waschen, entsteinen und danach vierteln.
  • Die Zwetschgenviertel in einer Kasserolle oder kleinem Topf mit Zucker, Zitronensaft, Zimt, Anis und Vanilleschote mischen und zu guter Letzt den Rotwein dazugeben.
  • Die Zwetschgen aufkochen und danach bei geringer Hitzezufuhr rund 20 Minuten köcheln lassen.
  • Nun die Zimtstange und die Vanilleschote aus dem Topf entfernen.
  • Die Flüssigkeit durch ein Sieb in einen separaten kleinen Topf gießen. Die Zwetschgen beiseite stellen.
  • Den Weinsud aufkochen lassen. Die Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren und diese unterrühren. Das Ganze ca. 2 Minuten köcheln lassen.
  • Zum Schluß die Zwetschengen wieder hinzufügen und umrühren.
  • Gerne den Zwetschgenröster zugedeckt ziehen lassen, damit sich das Aroma voll entfaltet.
Autor: Christian Kutschka
Gericht: Dessert
Land & Region: Österreichisch

Tonkabohnen-Milchreis mit Zwetschgenröster

Dieser Beitrag enthält mit * gekennzeichnete Affiliate-Links zum Amazon-Partnerprogramm.

Zuletzt aktualisiert am 3. September 2022 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Join the Conversation

  1. Sieht super lecker aus! Tolle Bilder habt ihr da gemacht :)

    1. Vielen lieben Dank Maria!! Freut uns sehr :-)

Close
© Copyright 2022 SavoryLens. All rights reserved.
Close