Böhmischer Kaiserschmarrn mit Apfelmus und Zwetschgenröster

20. September 2017

Eine meiner größten Schwächen beim Kochen ist, dass ich es nicht schaffe, kleine bzw. angemessene Portionen zuzubereiten. Ich koche grundsätzlich für eine italienische Großfamilie und das schon immer. Das führt dann häufig dazu, dass wir ungewollt viele Reste haben. So auch beim Zwetschgenröster. So ’ne Skihütte hätte ich wahrscheinlich versorgen können, dabei wollte ich ja eigentlich nur einen Tonkabohnen-Milchreis für zwei Personen kochen. Nun denn, gefühlt haben wir nun ein Kilo Zwetschgenröster im Kühlschrank.
Warum erzähle ich das? Nun, nicht nur zum Milchreis schmeckt der Zwetschgenröster fantastisch, sondern auch zu einem zünftigen Kaiserschmarrn. Daher haben wir heute ein Rezept für Böhmischen Kaiserschmarrn mit Apfelmus und Zwetschgenröster für Euch – oder auch auf Tschechisch Císařský trhanec.

Böhmischer Kaiserschmarrn

Da ich diesen aber bislang mehr gegessen als gekocht habe, habe ich das Feld für meine Gattin geräumt, denn die liebte schon den Kaiserschmarrn in ihrer Kindheit bei ihrer Oma in Tschechien.

Nun ist das ja so eine Sache mit alten Familienrezepten. Unsere Eltern und Großeltern nahmen es nicht so genau mit den Maßeinheiten („…hiervon brauchst du ein wenig, davon etwas mehr…“), so dass meine Frau nicht wirklich beschwören möchte, dass hier ein allzu großer Unterschied zwischen einem Wiener und einem Böhmischen Kaiserschmarrn besteht. Aber eins ist gewiss: Er schmeckt saulecker ;-)
Und da Gabys Oma den Kaiserschmarrn immer mit Apfelmus serviert hat, gibt es das Rezept gleich mit dazu.

Böhmischer KaiserschmarrnBöhmischer Kaiserschmarrn

So wird der Böhmische Kaiserschmarrn mit Apfelmus und Zwetschgenröster gemacht:

Zutaten:

Für den Kaiserschmarrn:

  • 250ml Milch
  • 200g Mehl
  • 50g Zucker
  • 5 Eier
  • 2 Esslöffel Rosinen
  • 75ml Rum (oder alternativ Apfelsaft)
  • 1 Vanilleschote
  • 2 Esslöffel Butterschmalz

Für das Apfelmus:

  • 1 kg säuerliche Äpfel (z.B. Braeburn)
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 300ml Wasser
  • 150g braunen Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 10 Gewürznelken (nach Geschmack)

Zubereitung:

Kaiserschmarrn:

  1. Die Eier trennen
  2. Die Rosinen in den Rum legen und beiseite stellen.
  3. Das Mehl in einer Schüssel mit der Milch glattrühren. Anschließend die Eigelbe und das Vanillemark unterrühren.
  4. Die Eiweiße mit 1 Prise Salz in einer gesonderten Schüssel schaumig schlagen und langsam, während des Schlagens, den Zuckers hinzufügen.
  5. Die Eiweißmasse vorsichtig unter die Eigelbmasse heben.
  6. In einer großen Pfanne (mind. 24 cm) das Butterschmalz zerlassen und den Teig in der Pfanne bei mittlerer Hitze verteilen und die Unterseite etwa 2-3 Minuten anbräunen. Anschließend wenden.
  7. Die Rumrosinen abtropfen lassen und großzügig auf dem Teig verteilen.
  8. Nun noch weitere 5 Minuten (je nach Dicke) goldbraun backen.
  9. Den Kaiserschmarrn mit zwei Gabeln in mundgerechte Stücke zerteilen und mit Puderzucker bestäuben.

Apfelmus:

  1. Die Äpfel gründlich waschen, das Kerngehäuse entfernen und die Äpfel in grobe Stücke schneiden (wer möchte, kann die Äpfel natürlich vorher schälen.
  2. Die Apfelstücke in einen Topf geben, das Wasser, Zitronensaft und Zucker hinzufügen und gut durchmischen.
  3. Nun die Zimtstange und Gewürznelken hinzufügen und das ganze aufkochen.
  4. Bei niedriger Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind.
  5. Gewürznelken und Zimtstange herausnehmen und den Rest zu einem Apfelmus pürieren.

Das Rezept für den leckeren Zwetschgenröster findet Ihr hier.

Böhmischer KaiserschmarrnBöhmischer KaiserschmarrnBöhmischer Kaiserschmarrn

Zuletzt aktualisiert am 28. August 2021 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Join the Conversation

  1. Sehr schöne Bilder, Christian! Da bekomme ich direkt Hunger auf Kaiserschmarrn :-)
    Das Problem mit dem Kochen für eine Großfamilie kenne ich… :D Aber es gibt Schlimmeres, nicht wahr? So hat man wenigstens immer genug zu essen.

    Viele Grüße aus Bremen
    Kerstin

    1. Liebe Kerstin,
      vielen Dank!!! Ja, allerdings. Verhungern werden wir hier nicht :-)
      Liebe Grüße nach Bremen
      Christian

Close
© Copyright 2024 SavoryLens. All rights reserved.
Close