Schokoladen-Feigen-Torte mit Walnüssen

13. Oktober 2020

Zur Zeit gibt es leider nicht allzuviel zu feiern bei uns. Den 4. Geburtstag unseres Blogs wollten wir dennoch nicht sang- und klanglos verstreichen lassen. Wie es sich für solch einen Anlass gehört, gibt es natürlich eine leckere Torte in Form einer Schokoladen-Feigen-Torte mit Walnüssen und Brombeeren. Und wenn wir sie schon nicht persönlich teilen können, so haben wir Euch wenigstens das Rezept mitgebracht.
Unser Blog wächst langsam und stetig und das haben wir nur EUCH zu verdanken! DANKE für jedes einzelne Like und jeden Kommentar! Ihr seit großartig und wir wissen das wirklich sehr zu schätzen. Bitte lasst uns wissen wenn Ihr Änderung- oder Verbesserungswünsche habt, denn dieser Blog ist für Euch gedacht! Nur mit Eurem Feedback können wir auch Änderungen umsetzen. 


So nun aber zu unserer Schokoladen-Feigen-Torte mit Walnüssen. Wer kann schon einem lockeren, saftigen Biskuitboden und einer leichten Buttercreme widerstehen, die sich unter einer zartbitteren Ganache, Feigen und Brombeeren verbergen? Wir lieben diese Kombination und bei dieser Gelegenheit verteidigen wir auch die Buttercreme. Macht man sie so wie hier beschrieben, also als italienische Buttercreme mit Eiweiß, hat man wirklich eine luftig-leichte und zugleich stabile Creme, die sich unglaublich vielseitig kombinieren lässt.

Schokoladen-Feigen-Torte
Den besonderen Pfiff bekommt unsere Schokoladen-Feigen-Torte durch den köstlichen Feigenlikör, der sich in den Biskuitböden befindet. Der schmeckt herrlich in Verbindung mit der Zartbitterschokolade und lässt sich so nebenbei gesagt auch pur wunderbar genießen.

Schokoladen-Feigen-Torte
Wenn Ihr Freude am Backen habt und Torten liebt, dann probiert doch auch mal unsere Birnen-Nougat-Torte mit Karamell-Popcorn. Die ist ausgesprochen lecker und passt ebenfalls wunderbar in die herbstliche Jahreszeit.

So wird unsere Schokoladen-Feigen-Torte mit Walnüssen gemacht:

Zutaten:

Für den Mürbeteig:

  • 45g Puderzucker
  • 20g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Salz
  • 75g weiche Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei (Größe M), Zimmertemperatur
  • 125g Mehl
  • 1 Esslöffel Kakaopulver

Für den Schoko-Biskuitteig:

  • 140g Zucker
  • 75g Mehl
  • 30g gemahlene Walnüsse
  • 52g Speisestärke
  • 35g Kakao
  • 1,5 Teelöffel Backpulver
  • 4 Eier
  • 3 Esslöffel warmes Wasser

Für die Ganache:

  • 300g Zartbitterschokolade
  • 150ml Sahne

Für die Buttercreme:

  • Meringuemasse:
    • 125g Zucker
    • 2 Eiweiß
    • 40ml Wasser
  • Eigelbmasse:
    • 5 Eigelb
    • 120g Zucker
    • 50ml Wasser
    • 360g weiche Butter

Ihr benötigt außerdem:

  • 4 frische Feigen
  • 30g Walnüsse
  • 30g Brombeeren
  • Feigenlikör zum Tränken der Biskuitböden und Aromatisieren der Buttercreme der Schokoladen-Feigen-Torte
  • 1 Springform mit 20cm Durchmesser
  • Zuckerthermometer für die Creme

Zubereitung Mürbeteig:

  1. Der Mürbeteigboden ist optional, aber dadurch gewinnt die Torte an Höhe und lässt sich besser bewegen bzw. transportieren – je nach dem, was Ihr vorhabt.
  2. Die Butter mit dem Puderzucker, den Mandeln, Salz und Vanillezucker verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Das Ei einarbeiten. Mehl, und Kakopulver miteinander vermischen und über die Buttermasse sieben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer flachen Scheibe formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  3. Nach Ablauf der Ruhezeit den Ofen auf 170° C (Umluft) vorheizen, den Teig ausrollen und den Boden einer gefetteten Springform damit auslegen. Den Teigboden für die Schokoladen-Feigen-Torte mehrfach mit einer Gabel einstechen und ca. 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Zubereitung Biskuitteig:

  1. Den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Rand nicht fetten.
  2. Mehl, Walnüsse, Speisestärke, Kakao und Backpulver gut vermischen.
  3. Die Eier trennen.
  4. Eigelbe mit dem Zucker schaumig aufschlagen und das warme Wasser hinzufügen. Beiseite stellen und in einer anderen Schüssel das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Eiweiß zu der Eigelbmasse hinzugeben und vorsichtig unterheben. Die Mehlmischung auf die Eiermasse sieben und mit einem Spatel vorsichtig unterheben, bis eine homogene Masse entstanden ist (bei zu viel Rühren fällt der Teig wieder in sich zusammen, daher behutsam vorgehen).
  5. Den Teig sofort in die Springform füllen und glattstreichen. Ca. 40 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).
  6. Aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Mit einem Messer den Teig vom Rand der Springform lösen und den Biskuitboden mit der Unterseite nach oben auf einem Gitter auskühlen lassen und anschließend zweimal waagerecht durchschneiden, so dass Ihr drei Böden habt. Ggf. die Oberseite mit einem scharfen Messer begradigen.

Zubereitung Buttercreme:

Ein Wort vorab. Diese (italienische) Buttercreme ist die Mühe wert, da die Creme locker-leicht wird und sich auch gut einfrieren lässt. Sie ist außerdem sehr stabil und Ihr könnt sie nach Belieben aromatisieren. Sie verträgt z. B. Espresso, pürierte und passierte Früchte, Likör und so weiter. Daher ist sie eine perfekte Füllung für Torten.

Die Zubereitung der Buttercreme erfolgt in zwei Schritten:

  1. Zuerst wird eine Meringuemasse vorbereitet. Hierfür 100g Zucker und das Wasser in einem kleinen Topf erhitzen und bei schwacher bis mittlerer Temperatur zu einem Sirup kochen. Dabei die Temperatur kontrollieren. Erreicht sie 114°C, das Eiweiß in der Küchenmaschine mit den restlichen 25g Zucker auf hoher Stufe steif schlagen. Sobald der Zuckersirup 118°C erreicht hat, lässt man ihn vorsichtig bei laufender Küchenmaschine zur Eiweißmasse laufen. Bei mittlerer Temperatur weiterschlagen, bis die Masse wieder Zimmertemperatur angenommen hat (ca. 10 Minuten).

Anschließend wird nach einem ähnlichen Prinzip die Eigelbmasse vorbereitet.

2. Die Eigelbe werden kräftig aufgeschlagen. Dann wird wieder ein aus dem Zucker und dem Wasser ein Sirup gekocht. Sobald er 118°C erreicht hat, lässt man ihn bei laufender Küchenmaschine zu der Eigelbmasse laufen. Die Masse bei hoher Geschwindigkeit weiterschlagen, bis sie weißlich und dickflüssig ist. Die Butter kurz mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen und zur Eigelbmasse geben. Alles bei niedriger Geschwindigkeit in der Küchenmaschine weiter schlagen, bis die Masse locker und leicht aussieht. Zum Schluss fügt man die Meringemasse dazu und rührt sie langsam unter. Die fertige Buttercreme mit 2-3 Esslöffeln Feigenlikör aromatisieren (alternativ ein paar Esslöffel pürierte und passierte Brombeeren hinzufügen oder gemahlene Walnüsse).

Zubereitung Ganache:

  1. Die Schokolade raspeln oder reiben und in eine Schüssel geben.
  2. Die Sahne erhitzen, bis sie ihren Siedepunkt erreicht, aber nicht kochen. Die heiße Sahne über die Schokolade gießen und ca. 20 Sekunden stehen lassen. Erst dann umrühren, bis Ihr eine glänzende, dickflüssige Masse erhaltet.

Zusammensetzen der Torte:

  1. Auf den Mürbeteigboden etwas Buttercreme verstreichen und den ersten Biskuitboden darauf setzen. Den Boden mit einem Holzstäbchen einstechen und mit etwas Feigenlikör tränken. Den Vorgang mit den anderen beiden Biskuitböden wiederholen. Dabei sollte man den untersten Boden mit der Unterseite nach oben als letzten Boden verwenden, dieser sollte gerade sein und wenig krümeln. Auf die Oberseite kommt keine Buttercreme mehr, sondern die Ganache.
  2. Die Torte nun für ein paar Stunden kalt stellen und anschließend von allen Seiten mit der Ganache überziehen. Die noch etwas flüssige Ganache wird auf der kalten Torte schnell fest.

Feigen

Zuletzt aktualisiert am 20. Oktober 2020 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
© Copyright 2022 SavoryLens. All rights reserved.
Close