Saftiger Rhabarber-Mandel-Kuchen

24. Mai 2021

Zugegeben, wir starten dieses Jahr recht spät in die Rhabarbersaison, aber in den letzten Wochen blieb leider kaum Zeit zum Kochen und Backen. Glücklicherweise beschert uns der Wonnemonat Mai stets den ein oder anderen Feiertag, sodass auch wir endlich mal wieder zum Backen gekommen sind. Während man uns in unserer Kindheit mit Rhabarber jagen konnte, freuen wir uns inzwischen alljährlich auf die Saison. Die diesjährige Rhabarber-Saison läuten wir mit einem unglaublich saftigen Rhabarber-Mandel-Kuchen ein. Dieses einfache Rezept kommt mit nur wenigen Zutaten aus und ist unglaublich lecker. Versprochen.

Saftiger Rhabarber-Mandel-Kuchen

Die größte Herausforderung war es mal wieder (auf die Schnelle) richtig schönen Rhabarber zu finden, möglichst Himbeer-Rhabarber. Das Auge isst schließlich mit (optisch inspiriert wurden wir übrigens zu unserem Backwerk von The Bojon Gourmet). Obgleich der Wetteraukreis ja doch recht ländlich ist, haben wir hier oft Pech mit unseren Obst- und Gemüseeinkäufen.
Unser Rhabarber-Mandelkuchen enthält nicht nur blanchierte Mandeln, sondern auch gemahlene Haselnüsse, was dem Ganzen einen wirklich leckeren Geschmack verleiht. Ob Ihr die Nüsse und Mandeln selbst mahlt oder hierfür fertige Produkte verwendet, ist natürlich Euch überlassen. Frisch gemahlen schmeckt es noch einen Tick aromatischer, dauert aber nunmal.

Saftiger Rhabarber-Mandel-Kuchen

Am Besten schmeckt uns der Rhabarber-Mandel-Kuchen mit einem Klecks frischer Sahne. Ich glaube, so schnell ging bei uns schon lange kein Kuchen mehr weg.

Wenn auch Ihr die Rhabarber-Saison in vollen Zügen genießen wollt, dann müsst Ihr unbedingt unsere Dänischen Rhabarber-Hörnchen oder den leckeren Rhabarber-Pistazien-Käsekuchen mit Rosensirup ausprobieren. Ihr werdet nicht enttäuscht sein.

Saftiger Rhabarber-Mandel-Kuchen

5 from 1 vote
Portionen 1 Kuchen
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.

Equipment

  • Spring- oder Tarteform (24 cm Durchmesser)

Zutaten
  

  • 200 g Butter Zimmertemperatur
  • 180 g Zucker
  • 1 TL Vanillearoma
  • 4 Eier Größe M und ebenfalls zimmerwarm
  • 125 g Weizenmehl + 2 EL Type 405
  • 3 TL Backpulver gestrichen
  • 1 Prise Salz
  • 150 g gemahlene blanchierte Mandeln
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 EL Amaretto
  • 3-4 Stangen Rhabarber möglichst Himbeer-Rhabarber
  • 6 EL Zucker
  • 2 TL Zitronensaft
  • 2 EL Mehl zum Ausstreuen
  • 1 TL Butter zum Einfetten
  • Mandelblättchen zur Dekoration
  • Puderzucker zur Dekoration

Anleitungen
 

  • Den Rhabarber waschen und die grünen Enden mit den Blättern abschneiden. Die ansehnlichen roten Teile schräg in 12 etwas größere Stücke schneiden (ggf. noch ein paar schmale Stücke zur Dekoration der Kuchenmitte abschneiden) und in einer kleinen Schüssel mit 4 Esslöffeln Zucker und einem Teelöffel Zitronensaft vermengen. Bei Seite stellen und ziehen lassen.
  • Den restlichen Rhabarber (ca. 100g) in kleine Würfel schneiden und mit 2 Esslöffeln Zucker sowie einem Teelöffel Zitronensaft in einer anderen kleinen Schüssel ziehen lassen.
  • Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen und eine Tarte- oder Springform (ca. 24cm Durchmesser und mindestens 4cm hohem Rand) fetten und mit Mehl ausstreuen.
  • Für den Teig die Butter mit dem Zucker, Vanillearoma und dem Amaretto schaumig schlagen. Die Eier einzeln hinzufügen und nacheinander gut einarbeiten, bis ein homogener Teig entsteht.
  • Das Mehl mit dem Backpulver, Salz, den Mandeln und Haselnüssen vermengen und unter die Eier-Butter-Masse heben. Zum Schluss den in kleine Würfel geschnittenen Rhabarber abtropfen lassen, mit einem Esslöffel Mehl bestreuen und unter den Teig heben.
  • Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Die länglichen Rhabarberstücke abtropfen lassen und deren Unterseite etwas bemehlen. Auf dem Teig verteilen und etwas andrücken. Das Mehl an der Unterseite des Rhabarbers verhindert, dass der Rhabarber ganz in dem Kuchen versinkt.
  • Den Rhabarber-Mandel-Kuchen ca. 1 Stunde bei 160°C (Umluft) backen und abkühlen lassen.
  • Anschließend mit gerösteten Mandelblättchen und Puderzucker verzieren.
Autor: Christian Kutschka
Gericht: Gebäck
Land & Region: Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Join the Conversation

  1. 5 stars
    Suuuuper lecker,auch ohne Sahne!! Wir haben den halben Kuchen noch warm verputzt,hihi.
    Ich glaube beim nächsten mal werde ich noch eine Stange zusätzlich in den Teig geben.
    Viele Grüße und danke für das schöne Rezept
    Pe

    1. Christian Author says:

      Liebe Petra,
      ganz herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar. Freut uns sehr, dass er dir geschmeckt hat.
      Stimmt, Sahne ist optional und ein bisschen mehr Rhabarber kann nicht schaden ;)
      Viele Grüße
      Christian

Close
© Copyright 2023 SavoryLens. All rights reserved.
Close