Peppermint Brownie Cookies

22. Dezember 2019

Irgendwie stehe ich dieses Jahr mit den Plätzchen ein wenig auf Kriegsfuß. Nichts will so gelingen wie ich das gerne hätte. Das liegt zum einen daran, dass sich die Box mit all unseren Plätzchenausstechern ein weiteres mal auf dem Atlantischen Ozean befindet und ich improvisieren muss, zum anderen, dass meine Frau für gewöhnlich unsere Plätzchen backt und da einfach mehr Erfahrung hat… nun, das wird’s wohl eher sein ^^.
Jedenfalls meinte sie gestern so kess, ich solle mich doch einfach darauf konzentrieren, was ich am besten backen kann – und das sind Cookies! Wo sie recht hat, hat sie recht. Bei der Gelegenheit ist mir aufgefallen, dass sich hier auf dem Blog noch gar keine Cookie Rezepte befinden. Das muss sich natürlich schnellstens ändern. Und deswegen gibt es heute diese wahnsinnig leckeren, schokoladigen Peppermint Brownie Cookies mit Candy Canes. Na, wie klingt das?

Peppermint Brownie Cookies

Ich liebe diese herrlichen Peppermint Chocolate Barks, die es jedes Jahr zur Weihnachtszeit in den USA gibt. Ich finde die Kombination aus Schokolade und Minze unwiderstehlich. Warum also nicht mal Cookies mit dem Geschmack selbst machen. Brownie Cookies alleine sind ja eigentlich schon lecker genug, aber den weihnachtlichen Touch gibt für mich der Pfefferminzgeschmack. Hierfür reicht schon 1 Teelöffel (ich nehme allerdings zwei) Pfefferminzextrakt* zum Backen, welchen Ihr in der Backabteilung jedes gut sortierten Supermarktes erhalten könnt oder online.

Peppermint Brownie Cookies

An Weihnachten dürfen natürlich auch Candy Canes – also Zuckerstangen – nicht fehlen. Deswegen dippen wir die Cookies noch in Schokolade und verzieren sie mit gehackten Zuckerstangen. Ihr könnt hierfür ganz normale Schokolade oder Kuvertüre nehmen.

So Ihr Krümelmonster, habt Ihr Lust auf Peppermint Brownie Cookies mit Candy Canes?

Zutaten:

Für die Cookies:

  • 200 g Zartbitterschokolade (gute Qualität, mind. 60% Kakaoanteil)
  • 80 g Butter, Zimmertemperatur
  • 80 g brauner Zucker
  • 70 g weißer Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 125 g Weizenmehl (Type 405)
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1-2 TL Pfefferminzextrakt*

Für die Glasur:

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 2 Zuckerstangen (je nach Größe), grob gehackt

Zubereitung:

  1. Die Schokolade fein hacken und zusammen mit der Butter über dem Wasserbad zum Schmelzen bringen.
  2. Die Eier mit dem braunen und weißen Zucker in der Küchenmaschine schaumig schlagen und den Pfefferminzextrakt hinzufügen.
  3. Mehl, Salz und Backpulver miteinander vermengen.
  4. Nun die Schokoladen-Butter-Mischung mit der Ei-Mischung vermengen und die trockenen Zutaten unterrühren.
  5. Anschließend den Teig im Kühlschrank 2 Stunden ruhen lassen.
  6. Mit einem (kleinen) Eisportionierer oder 2 Teelöffeln walnussgroße Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier ausgekleideten Backblech geben.
  7. Im auf 175° C Umluft vorgeheizten Backofen ca. 10-12 Minuten backen. Nicht wundern, die Cookies erscheinen auf den ersten Blick nicht ganz durch, ist aber korrekt so für die richtige „chewiness“, denn die Cookies sollen ja innen richtig „soft“ sein.
  8. Nach kurzer Abkühlphase auf ein Auskühlgitter geben und komplett abkühlen lassen.
  9. Währenddessen die Zuckerstangen grob hacken und die Schokolade über dem Wasserbad (wie oben) schmelzen.
  10. Die abgekühlten Brownie Cookies in die Schokolade eintauchen und auf dem Abkühlgitter ein wenig abtropfen lassen. Die zerbröselten Zuckerstangen nach Geschmack auf der geschmolzenen Schokolade verteilen.

Peppermint Brownie Cookies

Dieser Beitrag enthält mit * gekennzeichnete Affiliate-Links zum Amazon-Partnerprogramm.

Zuletzt aktualisiert am 4. Dezember 2021 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
© Copyright 2022 SavoryLens. All rights reserved.
Close