Weihnachten in New York – Highlights und Insidertipps

2. Dezember 2019

(Werbung / unbeauftragt)
Die Weihnachtszeit in New York zu verbringen war für mich schon immer ein Traum. Kein Ort der Welt versprüht mehr Zauber während der Feiertage als New York City. Es hat etwas Magisches an sich, das man nur schwer erklären kann und einfach selbst erleben und fühlen muss. Letztes Jahr sollte dieser Traum tatsächlich in Erfüllung gehen und ich durfte Weihnachten in New York, in diesem Lichtermeer verbringen, nachdem wir zwei Monate zuvor hierher gezogen sind.In New York, so wie auch dem Rest der USA, beginnen die Weihnachtsfeierlichkeiten direkt nach Thanksgiving am vierten Donnerstag im November. Häufig ist an dem Sonntag, der dem „Black Friday“ – dem alljährlichen Shopping-Spektakel der Schnäppchenjäger – folgt, bereits der 1. Advent und die Feierlichkeiten gehen nahtlos ineinander über.
New York City gibt sich jedes Jahr aufs Neue größte Mühe, kleine und große Kinder zu verzaubern. Die Stadt verwandelt sich in ein wahres „Winter Wonderland“, in der es an jeder Ecke leuchtet und funkelt und die Schaufenster der Stadt ihre eigenen Geschichten erzählen.

Solltet Ihr einen Trip nach New York zur Vorweihnachtszeit planen, verraten wir Euch hier, was Ihr beachten und nicht verpassen dürft.

Der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center

Ein inoffizieller Startschuss der alljährlichen Weihnachtssaison ist das sogenannte „Rockefeller Center Tree Lighting“, das feierliche Erleuchten des Weihnachtsbaumes, das 2019 bereits zum 87. mal stattfinden wird. Der Baum, der jedes Jahr aus einem anderen Bundesstaat kommt (in 2019 kommt er aus Florida) misst über 22 Meter und über 50.000 LED strahlen vom 4. Dezember 2019 bis zum 17. Januar 2020 in voller Pracht. Das Erleuchten des Baumes ist mit einer großen Show verbunden, die mehrere Stunden dauert und von zahlreichen Künstlern begleitet wird. NBC überträgt das große Spektakel live im Fernsehen.

Wer sich das Erlebnis jedoch vor Ort nicht entgehen lassen möchte, der sollte in jedem Fall früh genug da sein, da zahlreiche Straßenzüge gesperrt sind und man auch nur seitlich einen Blick auf die Leinwände erhaschen kann (die anderen Bereiche sind abgesperrt). Taschen werden kontrolliert, so dass man sich auch nicht wirklich Verpflegung für die Wartezeit mitnehmen kann (ein wenig Glühwein würde das Warten durchaus erleichtern). Ich war sehr froh dabei gewesen zu sein, jedoch sollte man sich darüber im Klaren sein, dass die Veranstaltung 4 Stunden dauert und der Baum wirklich erst ganz zum Schluss erleuchtet wird. Trotzdem ist es ein unvergleichliches Erlebnis.

Weihnachten in New York - Rockefeller Center
Weihnachten in New York - Rockefeller Center   Weihnachten in New York - Rockefeller Center Weihnachten in New York - Rockefeller CenterWeihnachten in New York - Rockefeller Center⇒Adresse: Rockefeller Center, 45 Rockefeller Plaza, New York, NY 10111

Weihnachtsdekorationen

Die gesamte Stadt ist wundervoll geschmückt und eigentlich weiß man gar nicht, wohin man zuerst schauen soll. Dennoch gibt es einige Orte, die besonders eindrucksvoll sind und die ihr keinesfalls versäumen solltet.
Die schönsten Weihnachtsdekorationen findet Ihr unserer Meinung nach entlang der 5th und 6th Avenue in Manhattan. Auf der 5th Avenue sind etliche Kaufhäuser und deren Schaufenster wunderschön dekoriert. Die großen Kaufhäuser wie Saks Fifth Avenue, Bloomingdales oder Macy’s versuchen sich alljährlich mit ihren Dekorationen zu übertrumpfen und die Kundschaft in ihre Geschäfte zu locken (was ihnen auch durchaus gelingt). Die Designer-Boutiquen entlang der 5th Avenue sind mit Lichterketten verziert oder gar als Geschenk „verpackt“.


Macy's zur WeihnachtszeitGegenüber dem o.g. Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center befindet sich Saks Fifth Avenue. Das Saks präsentiert auf seiner gesamten Gebäudefassade eine wohl einzigartige Lichtershow mit musikalischer Untermalung, welche die Fassade des Kaufhauses zur Leinwand werden lässt. Die Show findet mehrmals am Tag statt und die Polizei hat alle Hände voll zu tun, die Menschenmengen auf den Bürgersteigen zu halten. Einmal sollte man es gesehen haben.

Weihnachten in New York - Saks Fifth Avenue
⇒ Adresse: 611 5th Ave, New York, NY 10022Auf der 6th Avenue solltet Ihr auf keinen Fall die imposanten Christbaumkugeln (1251 6th Avenue, New York, NY 10020) und sowie die riesigen Nussknacker am UBS Building (1290 6th Avenue, New York, NY 10014) verpassen.
Gegenüber den Weihnachtskugeln befindet sich darüber hinaus die Radio City Music Hall mit einem prächtigen Weihnachtsbaum (1260 6th Avenue, New York, NY 10020).

Weihnachten in New York - Highlights und Insidertipps Weihnachten in New York - Highlights und Insidertipps
In dem Einkaufszentrum „The Shops at Columbus Circle” im Time Warner Center sind vom 11. November 2019 bis zum 5. Januar 2020 beleuchtete Sterne in wechselnden Farben zu bewundern. Sie sind bis zu 4 Meter groß und hängen von der Decke des Foyers. Die Installation heißt „Holiday under the Stars“ und lässt sich wunderbar mit einem Aufwärmen und Einkaufsbummel verbinden, beispielsweise nach einem Besuch des nahe gelegenen Central Parks.

Weihnachten in New York - Time Warner Center, Holiday under the stars Weihnachten in New York - Time Warner Center 
⇒ Adresse: 10 Columbus Circle, New York, NY 10019

Im „Financial District“ würde man jetzt nicht unbedingt besinnliche Weihnachtsstimmung erwarten – aber weit gefehlt. Die New York Stock Exchange erstrahlt in prächtiger, weihnachtlicher Beleuchtung und auch die umliegenden Plätze sind weihnachtlich geschmückt. Auch gegenüber der wichtigsten Börse der Welt darf der obligatorische Weihnachtsbaum nicht fehlen.

Weihnachten in New York - Highlights und Insidertipps
 
⇒ Adresse: 11 Wall St, New York, NY 10005

Ähnlich prachtvoll geschmückt ist das Grand Central Terminal in Manhattan, einer der größten Bahnhöfe der Welt. Er befindet sich an der Ecke 42nd Street und Park Avenue. Mehr als 500.000 Menschen nutzen den Bahnhof tagtäglich, womit er quasi zum meistbesuchten Gebäude der Stadt gehört (mehr hierzu an anderer Stelle).

Weihnachten in New York - Highlights und Insidertipps   
⇒ Adresse: 89 E 42nd St, New York, NY 10017

Dykers Heights

Dyker Heights in Brooklyn hat sich in den letzten Jahren zu einer der Attraktionen der New Yorker Weihnacht entwickelt. Geschäftstüchtige New Yorker bauen dort sogar Verkaufsstände mit heißer Schokolade für die vielen Besucher auf, die sich mit ihren Kameras um die dekorierten Häuser und Gärten drängen. Wir sprechen hier nicht etwa von ein paar Lichterketten oder Weihnachtskugeln an Tannenbaum im Garten. Hier wird richtig viel Aufwand betrieben: Riesige beleuchtete Weihnachtsmänner stehen an den Eingangstüren, Herden von glitzernden Rentieren warten in den Gärten und gigantische Candy Canes leuchten mit Engeln und Krippen um die Wette. Das zieht so viele Besucher an, dass die Polizei hier und da den Verkehr regeln muss. Inzwischen werden regelmäßig organisierte Führungen durch das Viertel angeboten. Da wir selbst in Brooklyn wohnen, sind wir mit dem Taxi in die Nachbarschaft gefahren und haben uns hier einfach treiben und von den umwerfenden Dekorationen der Häuser bezaubern lassen. Von Manhattan aus ist Dyker Heights durchaus ein Stück entfernt, sodass hier eine organisierte Führung vielleicht von Interesse sein könnte. Einer der Anbieter ist Mein Trip nach New York, die eine organisierte Führung inkl. Bustransfer nach Dyker Heights anbieten. Mit diesem Anbieter hatten wir eine Panorama-Tour letztes Jahr unternommen und waren sehr zufrieden.

Dyker Heights Dyker Heights Dyker Heights  Dyker Heights Dyker Heights Dyker Heights  Dyker Heights Dyker Heights Dyker Heights  Dyker Heights
⇒ Adresse: 11th bis 13th Avenue (auch bekannt als Dyker Heights Blvd) von der 83rd bis zur 86th Straße in Dyker Heights, Brooklyn, NY 11228

New York Public Library

Wer Abseits des Trubels ein wenig stillen Weihnachtszauber verspüren möchte, dem sei die New York Public Library ans Herz gelegt. Mit über 55 Millionen Medien ist sie eine der größten Bibliotheken der Welt und natürlich auch außerhalb der Weihnachtszeit ein Muss auf einer New York Reise (aber dazu mehr an einer anderen Stelle). Das Foyer ist prächtig geschmückt mit Tannengirlanden und einem wunderschönen Baum. Den Haupteingang zieren zwei Löwen, die in den 1930ern die Spitznamen „Patience“ (Geduld)  und Fortitude (Tapferkeit) erhielten. Der damalige Bürgermeister der Stadt Fiorella LaGuardia wählte angeblich diese Spitznamen, weil er dachte, genau dies seien die Eigenschaften, welche die New Yorker Bürger brauchten, um die „Große Depression“ zu überstehen. Zur Weihnachtszeit tragen die Löwen wunderschöne Kränze um den Nacken.


⇒ Adresse: 476 5th Ave, New York, NY 10018

Weihnachtsmärkte

In New York gibt es natürlich auch Weihnachtsmärkte, die aber (noch) nicht mit denen in Deutschland vergleichbar sind. Wir sind wirklich große Fans von Weihnachtsmärkten. Spezialitäten aus aller Welt, Würste aller Art, heißer Kakao, Apfel- und Glühwein… wir sind jedesmal total traurig, wenn am 23. Dezember alles wieder abgebaut wird (also zumindest in Frankfurt und Umgebung).
Nun ganz so ist es hier nicht. Unseres Erachtens liegt der Schwerpunkt häufig mehr bei den kleinen Verkaufsständen, die eher mit einem Künstlermarkt vergleichbar sind. Für das leibliche Wohl ist zwar gesorgt, jedoch nicht in dem Ausmaß wie in Deutschland. Und das mit Glühwein ist natürlich so eine Sache in Amerika, da Alkohol in der Öffentlichkeit ja nicht einfach so ausgeschenkt werden darf. Jedoch gibt es inzwischen abgesperrte Bereiche, in denen es Mulled Wine und heißen Apple Cider zu kaufen gibt. Am meisten hat es uns das Bryant Park Winter Village angetan. Nicht nur dass ihr hier unter freiem Himmel Schlittschuhlaufen könnt – wir haben hier köstliche S’mores-Waffeln, Churros und einiges mehr gegessen. Es gibt sogar ein beheiztes Glashaus, in dem Alkoholika und Essen angeboten werden. Das Schlittschuhlaufen ist hier übrigens seit 2019 kostenfrei und ihr könnt euch eure Zeit bereits online reservieren.

Bryant Park Winter Village Bryant Park Winter Village

Weitere Weihnachtsmärkte in New York, die wir empfehlen können, sind der Union Square Holiday Market (E 14th St, New York, NY 10011) sowie der Grand Central Holiday Market (89 E 42nd St, New York, NY 10017).

Kulturelle Highlights

Ein kulturelles Highlight, das man sich bei einer Reise zur Weihnachtszeit nach New York auf keinen Fall entgehen lassen sollte, ist „Christmas Spectacular“ mit den berühmten „The Rockettes“ in der Radio City Music Hall. Es ist eine Weihnachtsshow mit Tanz, Musik, traditioneller Weihnachtsgeschichte und sogar einem 3D-Film, die alljährlich stattfindet (in diesem Jahr bis zum 5. Januar 2020) und gerne von Familien besucht wird. Freitags bis sonntags werden sogar 5 Vorstellungen täglich angeboten und die Ticketpreise (ohne Rabatte) bewegen sich in der Regel zwischen 69 $ und 599 $. Man sollte unbedingt, auch wenn man seine Tickets online gekauft und ausgedruckt hat, 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung da sein. Die Schlangen am Einlass sind extrem lang und es finden Sicherheitskontrollen statt. Wir waren in einer Nachmittagsvorstellung am 25. November dort und brauchten exakt eine halbe Stunde, um an unsere Plätze zu kommen.
⇒ Adresse: 1260 6th Avenue, New York, NY 10020

Weihnachten in New York - Radio City Music Hall

Ein zauberhafter Klassiker in der Vorweihnachtszeit ist auch der Besuch einer Aufführung des „Nutcracker“ (Der Nussknacker) im David H. Koch Theater (letzte Aufführung in dieser Saison: ebenfalls am 5. Januar 2020). Die Choreographie stammt von George Balanchine und die Musik natürlich von Tschaikowsky. An der Aufführung wirken unter anderem 125 Kinder (in 2 Casts) der School of American Ballet mit. Allein die Bühnentechnik und die aufwändigen Kostüme der Tänzer sind unglaublich. Fun Fact: An jedem Kostüm der Candy Canes sind 144 Glöckchen angebracht. Bei den Karten sollte man beachten, dass es keine elektronischen Tickets gibt und man bestellte Tickets am Schalter abholen muss.

(Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung für New York, die genannten Orte und die vielen kulinarischen Highlights der Stadt. Alles wurde jedoch selbst finanziert und spiegelt unsere eigene Meinung wieder).

Zuletzt aktualisiert am 10. November 2021 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Join the Conversation

  1. Marc Diller says:

    Wirklich schöner Beitrag. Vor allem sehr schöne Bilder. Die gleiche Reise habe ich für diesen Dezember gebucht und freue mich schon total. Auch bei mir wird es die Erfüllung eines Kindheitstraums. Dein Beitrag ließ sich sehr schön lesen. Auch ein, zwei gute Tipps konnte ich für mich mitnehmen (ich bin schon so lang in der Planung, dass das meiste bei mir ebenfalls geplant war/ist). Den Rockefeller Baum, die Dyker Heights, die Radio Musik Hall, die Shopping Streets und der Bryant Park…das sind fest geplante Anlaufstellen. Dazu möchte ich gerne einen Kaffee in der Tavern on the Green im Central Park trinken. Ich bin gespannt wie ein kleines Kind :D
    Für ein paar Adressen hab ich mir deinen Beitrag mal gebookmarkt. Danke für die Mühe!

Close
© Copyright 2022 SavoryLens. All rights reserved.
Close