Apple Pecan Caramel Sticky Buns

25. Februar 2019

Kennt Ihr das, wenn sich Rezepte so einfach verselbstständigen? Geht uns häufiger so. Insbesondere dann, wenn mein Mann genaue Vorstellungen davon hat, wie das Gericht auszusehen hat und wie das Food Styling werden soll. Bei unseren Apple Pecan Caramel Sticky Buns „mussten“ diese unbedingt in einer Cast Iron Pfanne gemacht werden. Dass wir gerade nur eine 12 Zoll Pfanne hier haben, hat er dezent außer Acht gelassen. Auch dass man eine zweite braucht, um die Buns zu stürzen. Aber nun gut.

Apple Pecan Caramel Sticky Buns

Im Endeffekt ist also nur unsere Oberfläche mit leckerer Karamellsoße und knackigen Pekannüssen bedeckt und nicht auch der Boden. Dem Geschmack tut dies jedenfalls keinen Abbruch. Neben Äpfeln, Karamell und Pekannüssen ist natürlich auch reichlich Zimt in unseren fluffigen Buns enthalten. Hefegebäck mit Zimt ist schon was feines, oder? Vielleicht hat Ihr ja schon mal unsere norwegischen Kanelknuter ausprobiert?

Apple Pecan Caramel Sticky Buns

Sollte Ihr keine entsprechende Pfanne zur Hand haben, könnt Ihr diese natürlich in jeder beliebigen Auflaufform machen. Das Rezept ist für 9 Stück vorgesehen.

So macht Ihr die leckeren Apple Pecan Caramel Sticky Buns:

Zutaten:

Für den Teig:

  • 240ml Vollmilch
  • 2½ Teelöffel Trockenhefe
  • 60g Zucker
  • 480g Weizenmehl
  • 1 ½ Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Ei, leicht geschlagen
  • 85g Butter, geschmolzen

Für die Füllung:

  • 220g brauner Zucker
  • 2 Esslöffel Zimt
  • ¼ Teelöffel Salz
  • 56g Butter, geschmolzen
  • 75g Pekannüsse, gehackt
  • 1 Apfel, säuerlich

Für die Glasur:

  • 220g brauner Zucker
  • 50ml Sahne
  • 120g Butter
  • 100g gehackte Pekannüsse

Zubereitung:

Teig:

  1. Die Milch in einem kleinen Topf erwärmen (Fingerprobe machen: die Milch sollte handwarm sein, nicht heiß). Die Trockenhefe sowie 2 Esslöffel vom Zucker hinzufügen und unter Rühren in der Milch auflösen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und 10 Minuten stehen lassen, bis die Milch eine schaumige Oberfläche bildet.
  2. In einem anderen kleinen Topf die Butter schmelzen und bei Seite stellen.
  3. In einer großen Schüssel das Mehl, den restlichen Zucker, Salz und Backpulver vermengen.
  4. Die Mehlmischung sowie die Milch-Hefe-Flüssigkeit und das Ei in der Küchenmaschine mit den Knethaken gut verrühren. Anschließend die geschmolzene Butter hinzufügen und alles so lange kneten, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entsteht, der sich vom Boden der Schüssel löst. Falls euch der Teig zu klebrig erscheint, kann ein wenig Mehl hinzugefügt werden.
  5. Den Teig zu einer Kugel formen und in eine geölte Schüssel geben, dann mit Klarsichtfolie abdecken. An einem warmen Ort ca. 2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  6. Den Teig mit der Faust kurz bearbeiten, dass die Luft entweichen kann (zwei bis dreimal “boxen”). Danach wieder mit Klarsichtfolie abdecken und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Wer am nächsten Tag weitermachen möchte, kann den Teig auch über Nacht im Kühlschrank lassen (ich habe ihn auch mal 24 Stunden im Kühlschrank stehen lassen). Man muss nur beachten, dass er am folgenden Tag ca. 1 Stunde braucht, um auf Zimmertemperatur zu kommen bzw. länger gehen muss.
  7. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Oberfläche zu einem Rechteck ausrollen (40cm x 25cm).

Füllung:

  1. Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden sowie die Pekannüsse hacken.
  2. Braunen Zucker, Salz und Zimt vermengen.
  3. Die Butter schmelzen.
  4. Die Teigoberfläche mit einem Pinsel mit der Hälfte der geschmolzenen Butter gleichmäßig und bis zum Rand bestreichen.
  5. Gleich danach die Zuckermischung darüberstreuen, dabei ca. 2cm am Rand freilassen.
  6. Anschließend die Apfelwürfel und Pekannüsse auf dem Teig verteilen und mit der restlichen geschmolzenen Butter beträufeln.
  7. Den Teig von der langen Seite her aufrollen.
  8. Die Teigrolle wird jetzt mit einem scharfen Messer in 9 gleiche breite Scheiben geteilt.
  9. Eine ofenfeste Pfanne oder Auflaufform einfetten und die Buns mit den Schnittfläche nach unten in die Form legen. Wieder mit Klarsichtfolie bedecken und ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sie sich sichtbar vergrößert haben.
  10. Im vorgeheizten Ofen bei 190° C / 375° F Ober-/Unterhitze für ca. 30-35 Minuten backen, bis die Buns goldbraun sind.

Glasur:

  1. Den Zucker und die Butter bei mittlerer Hitze erhitzen, bis der Zucker geschmolzen ist.
  2. Den Topf vom Herd nehmen und die Sahne einrühren, bis eine glatte Karamellsoße entstanden ist.
  3. Über die Buns gießen und mit Pekannüssen bestreuen.

Apple Pecan Caramel Sticky Buns Apple Pecan Caramel Sticky Buns Apple Pecan Caramel Sticky Buns

 

Zuletzt aktualisiert am 18. Oktober 2020 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
© Copyright 2022 SavoryLens. All rights reserved.
Close