Penne alla Vodka – Pasta mit Wodka-Tomatensauce

27. März 2020

Was im ersten Moment für den deutschen Gaumen ungewöhnlich klingt, ist seit Jahren eines der beliebtesten Gerichte in den Vereinigten Staaten – Penne alla Vodka, Pasta mit einer sahnigen Wodka-Tomatensauce.
Ich habe dieses Gericht während unserer Zeit in New York kennen und lieben gelernt und ich muss zugeben, als Liebhaber der italienischen Küche habe ich erstmal eine Augenbraue hochgezogen – trotz großer Amerikaliebe. Ich, der seit Kindheitstagen Nudeln mit Semmelbröseln liebt, aber das ist ein anderes Thema.

Penne alla Vodka

Penne alla Vodka soll sogar die Lieblingspasta von Audrey Hepburn gewesen sein. Sie kochte sie wohl gern für sich selbst und Ihre Familie, bestellte sie aber auch durchaus in  kalifornischen Nobelrestaurants. Nun, wir können es verstehen.
Lange habe ich überlegt, ob ich das leckere Gericht überhaupt posten soll oder ob es nicht zu banal ist, aber in Tagen wie diesen kommen uns denke ich einfache, schnell gemachte Gerichte mit wenigen Zutaten ganz recht. Und Wodka soll ja auch desinfizierend wirken ^^.

Penne alla Vodka

Grundsätzlich könnt Ihr die Soße euren Vorräten entsprechend anpassen. Wichtig sind neben den Nudeln,  passierte Tomaten, Wodka, Sahne und Parmesan. Statt Penne können auch beispielsweise Rigatoni genommen werden, ganz nach Geschmack.
Gemessen an amerikanischen Maßstäben sind wir mit unserem Wodka-Anteil sehr zurückhaltend. Natürlich verkocht der Alkohol beim Kochen der Soße.

Penne alla Vodka - Pasta mit Wodka-Tomatensauce

Penne alla Vodka – Pasta mit Wodka-Tomatensauce

Portionen 2 Personen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 40 Min.

Zutaten
  

  • 250 g Penne rigate
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 400 g passierte oder stückige Tomaten
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • 150 ml Sahne
  • 125 g Parmesan gerieben + ein wenig mehr extra zum Servieren
  • 60 ml Wodka
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Stiele Basilkum bzw. -blätter optional

Anleitungen
 

  • Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und sehr fein hacken.
  • Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch ca. 5 Minuten darin anschwitzen.
  • Die Chiliflocken zusammen mit dem Tomatenmark hinzuzugeben und alles kurz mit anbraten.
  • Nun die passierten Tomaten zusammen mit dem Wodka mit in den Topf geben und das Ganze erhitzen und zum Kochen bringen. Die Soße rund 20 Minuten auf kleiner bis mittlerer Flamme köcheln lassen.
  • Während die Soße kocht , das Salzwasser für die Penne aufsetzen und und die Pasta „al dente“ kochen.
  • Den Parmesan frisch reiben, zusammen mit der Sahne unterrühren und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  • Die Tomaten-Sahnesoße mit Salz und Pfeffer abschmecken und gegebenenfalls die Soße mit einem Pürierstab sämig rühren, falls ihr stückige Tomaten benutzt habt.
  • Die Penne abtropfen lassen und mit der Soße vermengen. Zusammen mit ein wenig Parmesanspänen und Basilikumblättchen servieren.
Autor: Christian Kutschka
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Amerikanisch, Italienisch

Zuletzt aktualisiert am 6. Februar 2022 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Join the Conversation

  1. Für diese Pasta haben ja viele ihre Geheimtipps. Bin sehr gespannt auf das Rezept, danke! Lg

  2. Hallo Christian,
    ich glaube, mein erster Kommentar wurde gefressen, ich probier’s gleich nochmal:
    Danke für das schöne Rezept; ich hatte richtig Spaß beim Nachkochen. Eure Portion Wodka habe ich noch ein wenig erhöht (Ihr schreibt ja was von amerikanischen Verhältnissen…). Gut gefällt mir auch die große Portion Parmesan, die gibt guten Geschmack. Ich hatte noch ein paar bunte kleine Tomaten frisch aus dem Garten. Mit mehr Crunch könnte ich mir die Pasta auch vorstellen; vielleicht probiere ich da beim nächsten Mal noch etwas aus. Sehr lecker, und danke für das Rezept. Meine Version hast Du online ja schon gefunden. :-)
    Liebe Grüße
    Barbara

  3. Geniales Rezept! Danke!!Wird definitiv in unsere Pasta-Klassiker-Liste aufgenommen! So ein herrliches Aroma, das der Wodka dem Sößchen entlockt. Die Knoblauch-Menge haben wir etwas erhöht, auch vom Wodka waren es bestimmt ca 75ml, Tomaten passiert 500g und Parmesan auch etwas mehr (wie immer bei uns ;)) Wir vernichten aber zu zweit als Hauptmahlzeit auch immer gut 300g Pasta. Liebe Grüße, Jessica

Close
© Copyright 2022 SavoryLens. All rights reserved.
Close