Türkische Köfte vom Grill mit Bulgursalat und Sumach-Joghurt

30. August 2020

(Werbung / Verlinkungen)
Fast jedes Land dieser Welt hat seine ureigenen Hackfleischspezialitäten. Besonders angetan haben es mir seit etlichen Jahren Hackbällchen. Seien es Albóndigas aus Spanien, Köttbullar aus Schweden oder Bifteki aus Griechenland, um nur einige zu nennen. Irgendwie sind sie alle auf Ihre Art unterschiedlich und doch weisen sie Gemeinsamkeiten auf. In der Türkei ist eine der bekanntesten Hackfleischspezialitäten “Köfte”.  Wir wollen Euch heute ein wenig Urlaubsfeeling nach Hause bringen und bereiten Türkische Köfte vom Grill mit Bulgursalat und Sumach-Joghurt zu.

Köfte vom Grill

Für die Zubereitung der Köfte wird gewöhnlich eine Mischung aus Rinder- und Lammhackfleisch verwendet. Lamm ist authentisch, ihr könnt aber auch genauso gut reines Rinderhack nehmen. Dabei sollte das Fleisch einen Fettanteil von rund 20% enthalten, damit die Köfte nicht zu trocken werden. Die Köfte werden häufig auf einen Holzspieß gesteckt, der zuvor ein paar Stunden in Wasser eingelegt werden sollte. Am Rande sei kurz angemerkt, dass Hackfleisch, was auf dem Spieß landet, in der Türkei eigentlich Kebap heißt – so unser türkischer Lebensmittelhändler, der uns wie immer hervorragend mit den hier verwendeten Zutaten versorgt hat. Ich lasse das jetzt mal so stehen, denn alleine in der türkischen Küche soll es rund 291 verschiedene Arten von Köfte geben, wahrscheinlich hat auch hier jede Familie ihr eigenes Rezept für ihre Köfte. Natürlich könnt Ihr die Köfte auch ohne Spieße in der Pfanne zubereiten.

Türkische Köfte vom Grill mit Bulgursalat und Sumach-Joghurt
Gewürzt werden die Köfte mit Knoblauch, Kreuzkümmel, Pfeffer, Meersalz, etc. Dazu kommt das landestypische Pul Biber, das wahrscheinlich jeder vom heimischen Dönerladen kennt. Zusätzlich haben wir unsere Köfte mit Sumach gewürzt. Sumach sorgt für ein etwas säuerliches und fruchtig herbes Aroma. Frische Petersilie und ein wenig Minze runden den Geschmack ab.
Und da ich gerne zu meinen Gerichten etwas zum Dippen habe, gibt es zu unseren Köfte einen frischen Sumach-Joghurt mit Zitrone und Minze. Der schmeckt unglaublich frisch und aromatisch.

KöfteTürkischer Bulgursalat Kisir

Zu unseren Türkischen Köfte vom Grill gibt es den anatolischen Bulgursalat „Kisir“. Die Region Anatolien ist bekannt für ihren Weizenanbau und hier gehört Bulgur zum Grundnahrungsmittel. Kisir ist ein Salat aus feinem Bulgur, der ähnlich wie Tabouleh aus der libanesischen Küche als Vorspeise, Hauptspeise oder Beilage gereicht werden kann. Einer der Hauptunterschiede ist vor allem die Menge an Petersilie, die beim Tabouleh im Vordergrund steht, während beim Kisir Paprika- und Tomatenmark zum Einsatz kommen.  Die Verwendung des feinen Bulgur hat den Vorteil, dass dieser nicht erst gekocht wird, sondern lediglich 20 Minuten quellen muss.

Türkische Köfte vom Grill mit Bulgursalat und Sumach-Joghurt
Alles zusammen ein wahres Feuerwerk an Aromen, die den Türkei-Urlaub zumindest kulinarisch nach Hause auf die Terrasse bringt. Habt Ihr Appetit bekommen?

So werden die Türkische Köfte vom Grill mit Bulgursalat und Sumach-Joghurt zubereitet:

Köfte

Zutaten:

  • 500g gemischtes Hackfleisch (Lamm und Rind)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund frische Blattpetersilie
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Pul Biber*
  • 1/2 Teelöffel Paprika, edelsüß
  • 1 Teelöffel Sumach*
  • Holzspieße (vorher in Wasser einlegen)

Zubereitung:

  1. Die Spitzpaprika waschen, entkernen und sehr klein hacken.
  2. Die Petersilieblätter von den Stängeln zupfen und ebenfalls sehr klein hacken.
  3. Zwiebel und Knoblauch schälen und sehr fein schneiden.
  4. Den Grill für direkte mittlere bis starke Hitze (200-250° C) vorheizen.
  5. Das Hackfleisch zusammen mit Spitzpaprika, Zwiebel, Knoblauch und allen Gewürzen gründlich vermischen. Mit angefeuchteten Händen die Hackfleischmasse zu Ovalen formen und jeweils 2 Stück auf einen gewässerten Holzspieß schieben. Anschließend die Köfte-Spieße mit Öl leicht bestreichen.
  6. Nun die Köfte-Spieße über direkter mittlerer bis starker Hitze bei geschlossenem Deckel etwa 6 Minuten grillen. Ein bis zweimal zwischendurch wenden, bis sie eine schöne Farbe angenommen haben.

Bulgursalat / Kisir

Zutaten:

  • 200 g feiner Bulgur*
  • 125 ml kochendes Wasser
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Esslöffel Paprikamark*
  • 2-3 Esslöffel Granatapfelsirup*
  • 1 Bio Zitrone 
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 2 kleine Gurken
  • 1 Fleischtomate
  • 1 Bund glatte Petersilie fein gehackt
  • 1/2 Bund frische Minze fein gehackt
  • Salz und Pfeffer
  • Prise Pul Biber* (türkische Chiliflocken)
  • Salz und Pfeffer
  • Granatapfelkerne (optional)

Zubereitung:

  1. Das Wasser zum Kochen bringen und den feinen Bulgur in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen, kurz umrühren und abgedeckt 20 Minuten quellen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln, rote Zwiebel, Spitzpaprika, die Tomaten und Gurken ganz klein würfeln. Petersilie, Dill und Minze fein hacken.
  3. Den Bulgur in eine größere Schale umfüllen, mit dem Paprikamark, Tomatenmark, Olivenöl, Zitronensaft und Granatapfelsirup sorgfältig vermengen. Die kleingeschnittenen Zutaten und Gewürze hinzufügen, abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen.
  4. Den Bulgursalat in einer Schüssel anrichten und mit ein wenig Petersilie und Granatapfelkernen garnieren.

Sumach-Joghurt

Zutaten:

  • 150g türkischer Naturjoghurt
  • 1 Teelöffel Sumach*
  • Saft einer halben Bio-Zitrone
  • 1/4 Bund frische Minze

Zubereitung:

  1. Die Minzblätter von den Stängeln zupfen und fein hacken.
  2. Die Zitrone auspressen und zusammen mit dem Joghurt und dem Sumach in einer kleinen Schüssel miteinander vermengen.
  3. Zusammen mit den Köfte und dem Kisir servieren.

Köfte 

Die Kulinarische Weltreise

Mit diesem Beitrag nehmen wir im Übrigen an dem tollen Blogger-Event „Die Kulinarische Weltreise“ von volkermampft teil, die uns diesen Monat in die Türkei führt. Zahlreiche Blogger haben sich hierfür zusammengeschlossen und Ihre besten Rezepte zusammengetragen. Schaut unbedingt mal bei Ihnen vorbei:

Andrea von our food creations mit Mercimek Çorbası – Türkische Linsensuppe
Ulrike von Küchenlatein mit Frikadellen mit Tomaten – Salçali Köfte
Ulrike von Küchenlatein mit Augenbohnensalat – Klasik piyaz
Ulrike von Küchenlatein mit Paprika-Fladen – Biberli ekmek
Ulrike von Küchenlatein mit Joghurt-Käse-Creme – Haydari
Ulrike von Küchenlatein mit Türkisches Dorfbrot aus dem Topf
Ulrike von Küchenlatein mit Röstfleisch Gärtnerin – Bahçe Kebabi
Ulrike von Küchenlatein mit Zucchini mit Bulgur in Olivenöl
Ulrike von Küchenlatein mit Weizengrütze mit Gemüse
Wilma von Pane-Bistecca mit Muhammara – Tuerkischer Pepperoni Dip
Carina von Coffee2Stay mit Mantı mit Acili Ezme
Michelle von The Road Most Traveled mit Pasta mal türkisch: Rezept für scharfe türkische Joghurt-Pasta
Susi von Turbohausfrau mit Mücver
Andrea von our food creations mit Kısır – Bulgursalat
Britta von Brittas Kochbuch mit Hähnchen im Fladenbrot
Sonja von fluffig & hart mit Kısır – türkischer Bulgursalat
Sonja von fluffig & hart mit Mercimek Köfte – vegetarische türkische Linsen-Frikadellen
Susanne von magentratzerl mit Mantı
Susanne von magentratzerl mit Faule Mantı
Susanne von magentratzerl mit Açma – Flauschige Brötchen
Jill von Kleines Kuliversum mit Çılbır – pochierte Eier mit Joghurt
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Blätterteigrolle mit Spinat und Schafskäse, Zaziki, Rote-Bete-Trauben-Salat
Sebastian (Gastbeitrag) von Brittas Kochbuch mit Köfte-Pfanne mit Gemüse und türkischen Reisnudeln
Susi von Turbohausfrau mit Pasta mit Lamm und Joghurt
Britta von Brittas Kochbuch mit İmam bayıldı
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Großmutters Pilav – İç Pilav
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Geschmorte Zucchini – Kabak yahnisi
Wilma von Pane-Bistecca mit Kiymali Pide – Tuerlisches gefuelltes Fladenbrot
Simone von zimtkringel mit Tscherkessenhuhn – Çerkez Tavuğu
Volker von Volkermampft mit Wassermelonen Gazpacho – Karpuz Çorbası – vegan oder mit Krabben
Wilma von Pane-Bistecca mit Sandal Sefasi – Bootausflug auf tuerkisch
Michael von SalzigSüssLecker mit Gözleme (gefüllte Teigfladen) mit Spinat und Schafskäse
Tina von Küchenmomente mit Revani Tatlisi – Türkischer Grießkuchen vom Blech
Ulrike von Küchenlatein mit Karotten-Joghurt-Salat – Havuçlu Yoğurt Salatası
Nadine von Möhreneck mit vegane Pide mit zweierlei Füllung
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Grüne Bohnen mit Lammfleisch (kuzu etli ile yeşil fasulye) und türkischer Reis
Britta von Backmaedchen1967 mit Açma-fluffige türkische Brötchen
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Grieß-Helva mit Himbeer-Joghurteis – dondurmalı helva
Sylvia von Brotwein mit Paprika Feta Dip – pikante Schafskäse Creme
Sylvia von Brotwein mit Adana Kebap – Rezept für Hackfleisch Spieße vom Grill
Sylvia von Brotwein mit Türkisches Fladenbrot Rezept
Sylvia von Brotwein mit Yoğurtlu Kebap – Grillfleisch mit Joghurt und Fladenbrot
Sylvia von Brotwein mit Rote Bete Hummus Rezept
Sylvia von Brotwein mit Şiş Kebap – Rezept für türkische Fleischspieße vom Grill
Britta von Brittas Kochbuch mit Gefüllte Weinblätter
Susan von Labsalliebe mit Sigara Börek – Börek mit Spinat und Feta aus dem Ofen
Volker von Volkermampft mit Mezze – Acılı Ezme – Rezept für den scharfen türkischen Dip
Volker von Volkermampft mit Domates Soslu Köfte – Türkische Hackbällchen in Tomatensoße
Volker von Volkermampft mit Dana etli güveç – Türkisches Kalbsgulasch mit viel Gemüse
Volker von Volkermampft mit No Knead Pide – kleine türkische Fladenbrote ohne Kneten
Volker von Volkermampft mit Die 5 besten türkische Restaurants in Hamburg!
Sus von CorumBlog 2.0 mit Sigara böreği

Die kulinarische Weltreise

Dieser Beitrag enthält mit * gekennzeichnete Affiliate-Links zum Amazon-Partnerprogramm.

Zuletzt aktualisiert am 2. Februar 2021 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Join the Conversation

  1. Hallo Christian,

    ich bin begeistert. Die Köfte und der Salat sehen einfach großartig aus und jetzt merke ich, dass ich noch nicht gefrühstückt habe.

    Einen Tipp noch: mit Metallspieß garen die Köfte noch besser durch, da sie auch von innen gegart werden.

    Schöne Grüße
    Volker

  2. Oh wow! Das sieht ja ober-mega-wahnsinns Lecker aus!!!!!!

    LG Wilma

  3. Bist Du denn waaaaahnsinnig?!
    Wie kannst Du denn bitte ein so dermaßen lecker aussehendes Essen hier präsentieren? Ich beiße gleich in den Monitor!
    Ganz, ganz toll präsentiert. Chapeau!

    LG Britta

    1. Christian Author says:

      Ganz herzlichen Dank liebe Britta :-)
      Freut mich ungemein, dass es dir so gut gefällt!
      Ganz liebe Grüße
      Christian

  4. Ich muss gestehen, dass ich erst durch die kulinarische Weltreise wirklich gelernt habe, was Köfte sind. Vorher kannte ich nur den Begriff. Und deine sehen unfassbar lecker aus, würde gerne in den Bildschirm greifen :)

    💚
    Michelle

    1. Christian Author says:

      Herzlichen Dank liebe Michelle.
      Ich kannte vorher nur die etwas ründlichen, aber ich wollte unbedingt welche grillen. Eigentlich ich könnte mich durch alle 291 Sorten futtern ;-)
      Liebe Grüße
      Christian

  5. Hallo Christian,
    wie immer sehr schöne und ansprechende Bilder!
    Ich würde eine große Schüssel Bulgur Salat nehmen, bitte!
    Das ist genau nach meinem Geschmack. :)
    LG,
    Jill

  6. Hallo Christian, ich bin wie immer von den Bildern begeistert! Dass noch dazu Köfte die Hauptrolle spielen, kommt mir sehr entgegen. Ich mag die Dinger unheimlich gerne!
    Liebe Grüße
    Simone

  7. Lieber Christian,
    wer bei diesem Anblick keine Lust auf Köfte bekommt, dem ist auch nicht zu helfen! Und dazu die leckeren Beilagen – einfach perfekt…

    Herzliche Grüße

    Tina

  8. Köfte vom Grill sind immer eine gute Idee. Die Gewürzmischung hört sich interessant an, die werde ich demnächst mal ausprobieren.

  9. Fantastische Bilder und eine Leckerei schlecht hin. Den Link habe ich an unsere Freunde aus Izmir geschickt und wir hoffen auf eine Einladung…

    1. Christian Author says:

      Danke liebe Dagmar <3

Close
© Copyright 2022 SavoryLens. All rights reserved.
Close