Kolokithokeftedes – Griechische Zucchinipuffer

7. September 2023

So kurz vor unserem Urlaub meldet sich noch einmal der Sommer zurück. Für uns geht zwar nicht nach Griechenland, doch von dort kommt die leckere Vorspeise, die wir Euch heute mitgebracht haben: Kolokithokeftedes – Griechische Zucchinipuffer. Gerade jetzt, wo es noch reichlich Zucchini regional zu kaufen gibt, ist dieser Gaumenschmaus ideal. Sei es als Vorspeise, zwischendurch oder vielleicht zu einem Picknick. Dazu passt ein frischer Zitronen-Joghurt-Dip ausgezeichnet.

Was sind Kolokithokeftedes?

Kolokithokeftedes sind griechische Zucchinipuffer oder Zucchinibratlinge, die aus geriebenen Zucchinis, Minze, Dill, Gewürzen und Feta-Käse zubereitet werden. Sie sind ein beliebtes Gericht in der griechischen Küche und werden dort gewöhnlich als Vorspeise oder Snack serviert. Die Hauptzutat in den Kolokithokeftedes sind natürlich Zucchini, die in feine Raspeln gehobelt werden. Weitere wichtige Zutaten für unsere Zucchinipuffer sind frische Kräuter wie Dill, Minze und Petersilie, sowie Zwiebeln, Mehl, Eier und Gewürze. Für das gewisse Extra und einen cremigeren Geschmack fügen wir würzigen Feta hinzu.

Kolokithokeftedes - Griechische Zucchinipuffer

Die Zubereitung von Kolokithokeftedes ist ganz einfach. Die geriebenen Zucchini werden zunächst großzügig gesalzen und in einem Sieb abgetropft, um die überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Das ist ganz wichtig, sonst werden sie zu flüssig und verlaufen später beim Braten. Anschließend werden sie mit den gehackten Kräutern, Zwiebel, Eiern, Mehl, Gewürzen und dem Feta in einer Schüssel vermischt. Mit Hilfe eines Esslöffels werden sie zu kleinen runden Fladen geformt und in heißem Öl in einer Pfanne gebraten, bis sie goldbraun und knusprig sind. 

Dazu servieren einen Zitronen-Joghurt-Dip. Die Frische der Zitrone und die Minze passen hervorragend zu den Kolokithokeftedes. Alternativ könnt Ihr sie aber auch mit einem klassische Tzatziki servieren.

Kolokithokeftedes – Griechische Zucchinipuffer

5 from 2 votes
Kolokithokeftedes ist ein beliebtes Gericht in der griechischen Küche. Die herzhaften Zucchinipuffer werden gerne als Vorspeise oder Snack mit einem Zitronen-Joghurt serviert.
Portionen 10 Stück
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten

Kochutensilien

Zutaten
  

  • 500 g Zucchini
  • 150 g Feta
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Minze fein gehackt
  • 1 EL Dill feingehackt
  • 1 EL Petersilie fein gehackt
  • 2 Eier Größe M
  • 65 g Mehl
  • 3-4 EL Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und anschließen mir einer Reibe grob raspeln. Großzügig salzen und mindestens 10 Minuten ziehen lassen, damit die Flüssigkeit aus den Zucchini entweichen kann.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Minze, Dill und Petersilie fein hacken und den Feta zerbröseln.
  • Die geraspelten Zucchini mit den Händen oder einem dünnen Küchentuch ausdrücken und die Flüssigkeit herauspressen. Dieser Schritt ist sehr wichtig, damit die Zucchinipuffer nicht zu flüssig werden und in der Pfanne verlaufen.
  • Nun die Zucchini mit der Zwiebel, den Kräutern und dem Feta in eine Schüssel geben und die Masse salzen und pfeffern.
  • Die Eier in die Schüssel geben und alles gründlich vermengen. Zu guter Letzt das Mehl unterheben.
  • In einer großen Pfanne das Öl erhitzen. Die Pfanne sollte mit Öl großzügig bedeckt sein.
  • Die Zucchinipuffer mit Hilfe eines Esslöffels in das heiße Öl geben und von beiden Seiten bei mittlerer Hitze 2-3 goldbraun Minuten braten. Dabei das Öl nicht zu heiß werden lassen. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen.
Autor: Christian Kutschka
Gericht: Vorspeise
Küche: Griechisch
Keyword: Griechenland, Vorspeise
Kolokithokeftedes - Griechische Zucchinipuffer

Dieser Beitrag enthält mit * gekennzeichnete Affiliate-Links zum Amazon-Partnerprogram.

Zuletzt aktualisiert am 7. September 2023 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Join the Conversation

  1. 5 Sterne
    Super lecker. Genau das Richtige für die Sommerküche. Tolle Idee.

  2. 5 Sterne
    Die Brätlinge sind so was von lecker!!
    Sie schmecken kalt genauso gut wie warm. Einfach Spitze!!

Close
© Copyright 2023 SavoryLens. All rights reserved.
Close