Tom & Jerry Cocktail

10. Dezember 2017

Habt Ihr schon mal einen Tom & Jerry getrunken? Nein, das hat in diesem Fall nichts mit der amerikanischen Zeichentrickserie zu tun, sondern dieses leckere Heißgetränk gehört zu den „Eggnogs“, die in den USA traditionell rund um Weihnachten getrunken werden und dort mindestens genauso beliebt sind wie bei uns der Glühwein.

Tom & Jerry

Ursprung des Tom & Jerry Cocktails

Der Tom & Jerry besteht vorwiegend aus Eiern, Brandy, Rum und Gewürzen wie Zimt, Muskat und Nelke. Vergleichbar ist er vielleicht mit einem deutschen Eierpunsch. Natürlich gibt es auch hier zahlreiche Abwandlungen. Über den Ursprung des Rezepts gibt es unterschiedliche Angaben. Einige schreiben es Jerry Thomas zu, einem amerikanischen Barkeeper, der behauptete, das Getränk 1847 als junger Mann in San Francisco erfunden und nach seinen zwei Mäusen benannt zu haben. Nach einer anderen Version geht das Getränk auf Pierce Egan zurück, Autor einer humoristischen Beschreibung des Großstadtlebens von London mit dem Titel „Tom and Jerry, or Life in London“, der es schon gegen 1820 erfunden haben soll. Nun, eines ist sicher, der Tom & Jerry passt hervorragend zur Weihnachtszeit und schmeckt köstlich.

Tom & Jerry

Der Battter macht den Unterschied

Die Zubereitung erfolgt hierbei in zwei Schritten. Zuerst stellt Ihr den „Batter“, also den Teig her, der dann im zweiten Schritt mit Alkohol und heißer Milch aufgegossen wird. Hierin besteht auch schon der größte Unterschied zwischen einem „Eggnog“ und einem „Tom & Jerry“.
Der „Batter“ ist an sich alkoholfrei, um dem Gast die Wahl zu lassen, ob er das leckere Heißgetränk mit Alkohol und wenn ja, mit wie viel genießen möchte. Ferner wird der Tom & Jerry grundsätzlich mit Brandy und Rum hergestellt, während in einem Eggnog grundsätzlich jedes alkoholische Getränk verwendet werden kann (z. B. Cognac).

Nach unserer Ansicht sollte zwischen der Zubereitung des „Batters“ und dem Servieren des Heißgetränks nicht zu viel Zeit vergehen, weil das geschlagene Eiweiß in der Teigmasse rasch wieder in sich zusammenfällt. Also lieber die Menge reduzieren und einen Nachschlag produzieren – ist ja schnell gemacht.

Tom & Jerry Cocktail

Portionen 12 Personen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.

Zutaten
  

Tom & Jerry Batter:

  • 6 Eier
  • 6 TL Puderzucker
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 Prise Zimt gemahlen
  • 1 Prise Nelken gemahlen
  • 1 Prise Muskat gemahlen

Tom & Jerry Cocktail:

  • 1 EL Tom & Jerry Batter
  • 3 cl Brandy
  • 3 cl Rum
  • heiße Milch
  • frische Muskatnuss
  • Zimt gemahlen
  • Sternanis zur Garnitur

Anleitungen
 

Tom & Jerry Batter:

  • Die Eier trennen. Das Eiweiß zusammen mit dem Backpulver mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät schaumig aufschlagen.
  • In einer separaten Schüssel Eigelb, Gewürze und Rum gründlich verrühren.
  • Anschließend die Mischung vorsichtig mit dem geschlagenen Eiweiß verrühren, bis eine Art cremiger „Teig“ entsteht.

Tom & Jerry Cocktail:

  • 1-2 Esslöffel des hergestellten Tom & Jerry Batter in ein hitzebeständiges Glas geben.
  • Nun den Brandy und den Rum unter ständigem Rühren hinzufügen.
  • Mit heißer Milch auffüllen und stetig weiter rühren, bis sich ein fester Schaum bildet.
  • Frische Muskatnuss und Zimt über den Tom & Jerry Cocktail reiben und mit Sternanis garnieren.
Autor: Christian Kutschka
Gericht: Getränke
Land & Region: Amerikanisch

 

Zuletzt aktualisiert am 14. November 2021 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating




Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
© Copyright 2023 SavoryLens. All rights reserved.
Close