Negroni – Cocktail-Klassiker aus Italien

5. Juni 2018

Ein lauer Sommerabend darf auch gerne mal bei einem schönen Cocktail ausklingen, oder? Wie wäre es da mit dem italienischen Cocktail-Klassiker schlechthin – dem Negroni?

Diese Woche findet weltweit die „Negroni Week“ vom 4. bis 10. Juni 2018 statt. Über 5.000 Bars und Restaurants huldigen diesem Trend-Getränk, welches niemand geringerer als Graf Camillo Negroni selbst 1919 erfand.

Negroni

Inspiriert von seinem letzten Besuch in London soll er in seinem Lieblingscafé Caffè Casoni einen „Americano“ ein wenig stärker als sonst – „un pó più forte“ – bestellt haben. Daraufhin ersetzte der Barkeeper das Sodawasser durch Gin – schon war ein neuer Klassiker geboren.

Für den Negroni werden in einem gekühlten Tumbler über einigen Eiswürfeln Gin, Campari und Wermut verrührt und mit einer halben Orangenscheibe oder einem Stück Zeste garniert. Fertig! Kein weiteres Chichi notwendig.

Negroni

Dabei erfährt dieses Kultgetränk seine bittere Note durch den Campari, die Süße durch den Wermut und den besonderen „Kick“ durch den Gin. Bis auf den Campari könnt ihr natürlich die Marken der anderen Alkoholika frei nach Eurem Geschmack wählen (wir verwenden gerne Hendrick’s für unsere Cocktails, andere schmecken aber sicherlich genauso gut :-))

Ihr benötigt:

Zutaten:

  • 3cl Campari
  • 3cl Gin
  • 3cl Wermut, rot

Ausserdem benötigt Ihr:

  • 1 Tumbler
  • 4-5 Eiswürfel

Zubereitung:

  1. In einen gekühlten Tumbler über einige Eiswürfeln den Gin, Campari und Wermut zu je gleichen Teilen geben und mit einem Löffel gut umrühren.
  2. Danach mit einer Orangenzeste oder einer Orangenscheibe garnieren.

Negroni

Negroni

In diesem Sinne: Cheers!

Negroni – Cocktail-Klassiker aus Italien
Recipe Type: Cocktail
Author: Christian Kutschka
Negroni – Cocktail-Klassiker aus Italien
Ingredients
  • 3cl Campari
  • 3cl Gin
  • 3cl Wermut, rot
  • Ausserdem benötigt Ihr:
  • 1 Tumbler
  • 4-5 Eiswürfel
Instructions
  1. In einen gekühlten Tumbler über einige Eiswürfeln den Gin, Campari und Wermut zu je gleichen Teilen geben und mit einem Löffel gut umrühren.
  2. Danach mit einer Orangenzelte oder einer Orangenscheibe garnieren.

 

Zuletzt aktualisiert am 6. Juni 2018 von Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden.
Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close
© Copyright 2024 SavoryLens. All rights reserved.
Close