Go Back
+ servings

Fettuccine mit grünem Spargel, Erbsen und Burrata

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Portionen: 4 Personen
Autor: Christian Kutschka

Zutaten

  • 500 g Fettuccine selbstgemacht oder gekauft
  • 500 g grüner Spargel möglichst dünn
  • 150 g Erbsen frisch oder tiefgefroren
  • 1 Schalotte
  • 250 g Burratta
  • 50 g Parmesan
  • 100 ml Sahne
  • ½ Bund Blattpetersilie
  • 2-3 EL Olivenöl
  • Zeste und Saft einer Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 100 g Prosciutto di Parma optional

Anleitungen

  • Die Schalotte schälen und in sehr kleine Würfel schneiden.
  • In einer tiefen Pfanne oder einem Topf, das Olivenöl erhitzen und die Schalotte kurz darin anschwitzen.
  • Den grünen Spargel waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und mit in die Pfanne geben.
  • Den Spargel im Olivenöl für ca. 4-6 Minuten bei schwacher Hitze anbraten, bis er schön grün und gabelzart ist (nicht weich). Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Erbsen, Zitronensaft und -zeste sowie Sahne hinzugeben und unter Rühren leicht köcheln lassen. Anschließend von der Herdplatte nehmen und abdecken.
  • Die Pasta in ausreichend Salzwasser zum Kochen bringen und bissfest kochen.
  • Anschließend abgießen und zur Spargel-Erbsen-Sahne-Mischung geben. Das Ganze leicht erhitzen (nicht zu stark, damit die Pasta nicht weich wird).
  • Die Burrata in Stücke zupfen und unterrühren sowie die Petersilie waschen fein hacken und darüber streuen.
  • Sofern gewünscht, den Parmaschinken in einer heißen Pfanne ohne Fett kross anbraten und anschließend zur Pasta servieren.